• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Kuck-Elf schläft und schlägt eiskalt zurück

28.08.2013

Brake Der Knoten ist geplatzt: Die A-Junioren-Fußballer des SV Brake haben am Wochenende ihren ersten Saisonsieg in der Bezirksliga geschafft. Die Mannschaft der Trainer Marco und Thomas Kuck sowie Michael Rockel bezwang im heimischen Polygrasstadion den FC Lastrup mit 3:2 (3:2).

Dabei hatte sie den Auftakt komplett vermasselt. „In den ersten fünf Minuten waren wir gedanklich noch gar nicht auf dem Platz“, sagte Coach Rockel. Die Gäste bestraften diese Schlafmützigkeit mit zwei Toren durch Murad Ali (2.) und Marius Koopmann (4.).

Doch die Hausherren reagierten unbeeindruckt und schlugen durch zwei Treffer des erkälteten Hauke Dinske-Riesenbeck (6., 10.) schnell zurück. Fortan dominierten die Braker, und in der 36. Minute hatten sie die Partie endgültig gedreht. Kapitän Luca Stephan verwandelte einen Strafstoß souverän ins linke untere Eck.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Seitenwechsel war es dann vorbei mit der Torflut. Engin Tavan traf einmal die Latte – ansonsten hielten sich die Braker zurück, obwohl sie die Partie im Griff hatten. Die letzte halbe Stunde musste Lastrup mit zehn Spielern auskommen, weil Murad Ali wegen Schiedsrichterbeleidigung vom Platz geflogen war. Trotzdem drängte der FCL auf den Ausgleich, aber er war nur bei zwei Standardsituationen gefährlich.

„Großes Lob an die Mannschaft: Sie hat nach dem schnellen 0:2-Rückstand an sich geglaubt und sich mit dem Sieg belohnt“, sagte Rockel. Bester Spieler sei Ozan Angül gewesen, der noch am Vormittag seine C-Lizenz als Trainer bestanden hatte.

Tore: 0:1 Ali (2.), 0:2 Koopmann (4.), 1:2, 2:2 Dinske-Riesenbeck (6., 10.), 3:2 Stephan (36., Foulelfmeter).

SVB: Lars Horstmann - Engin Tavan, Daniel Meischen, Philipp Winkler, Luca Stephan, Dustin Grube, Muaz Cinko, Thorne Apfelstädt, Ozan Angül, Hauke Dinske-Riesenbeck, Chris Riedinger. Eingewechselt wurden: Tom Barghop, Niklas Cekici und Thomas Bergen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.