• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Künning lässt Torwartfrage offen

15.02.2013

Wesermarsch Zum dritten Mal im Jahr 2013 bereiten sich die Bezirksliga-Fußballer des TV Esenshamm auf ein Punktspiel vor. Die ersten beiden angesetzten Partien fielen den Wetterverhältnissen zum Opfer. An diesem Sonntag soll es endlich losgehen. Um 15 Uhr tritt die Mannschaft von Trainer Kai Künning beim Spitzenreiter SV Wilhelmshaven II an. Der SV Lemwerder gastiert in der Bezirksliga Bremen beim SV Eintracht Aumund (Sonntag, 15 Uhr).

Bezirksliga Bremen, SV Eintracht Aumund - SV Lemwerder (Sonntag, 15 Uhr). Die Rollen sind klar verteilt. Aumund ist Dritter, Lemwerder nur Vierzehnter. Dennoch ist Lemwerders Teammanager Gerd Kuhn optimistisch. „Wir sind zwar in der Außenseiterrolle, doch gegen die Topteams laufen wir stets zu Höchstform auf“, sagt er. Beispiele gefällig? Gegen DJK Germania Blumenthal holte Lemwerder drei Punkte, und gegen Spitzenreiter FC Huchting spielte der SVL beim 1:2 daheim auf Augenhöhe.

Allerdings hat Kuhns Optmismus Grenzen. Die 1:3-Niederlage der letzten Woche gegen BSC Hastedt schmerzte wie ein Tritt vors Schienbein. „Wir haben wirklich schlecht gespielt. Mit so einer Leistung ist der Klassenerhalt kaum realisierbar.“ Immerhin: Am Sonntag laufen die Lemwerderaner mit ihrer Stammelf auf. Fehlen wird nur Mittelstürmer Seifi Souloglou.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bezirksliga II, SV Wilhelmshaven II - TV Esenshamm. „Ich bin heiß wie Frittenfett. Es es das Schlimmste für einen Fußballer, wenn er nur trainieren kann.“ TVE-Coach Künning hofft, dass das Duell mit dem Klassenprimus stattfindet. Der SVW sei eine „echte Hausnummer“. Vor allem die Defensive müsse deshalb kontrolliert und kompakt auftreten. Das beziehe sich nicht nur auf die Abwehrspieler allein. „Das geht beim Stürmer los“, fordert Künning von allen elf Spielern bedingungslosen Einsatz.

Zwar bestand die Trainingsarbeit in der Vorbereitung hauptsächlich aus dem Verschieben der Magnetstücke an der Taktiktafel, doch bei den wenigen Einheiten auf dem Kunstrasenplatz in Abbehausen sah Künning bereits kleine Fortschritte im Stellungsspiel.

Bei der Aufstellung hat der Trainer die Qual der Wahl. Außer Christopher Döscher, der verletzt und gesperrt ist, stehen alle Spieler zur Verfügung. Selbst die Torwartfrage ist noch nicht geklärt. Ob Steffen Küpker oder Christian Borzyszkowski das Tor hüten wird, ließ Künning offen.

Ein Blick auf die Tabelle weist den TVE als klaren Außenseiter aus. Doch bei beiden Teams hat sich in der Winterpause einiges verändert. Die Esenshammer haben neben Kai Künning als Trainer auch noch vier weitere Spieler verpflichtet und scheinen gut gerüstet für den anstehenden Abstiegskampf. Der Spitzenreiter hingegen hat gleich mehrere Stammkräfte ziehen lassen müssen. Daher bleibt es abzuwarten, wie sich der SVW in der Rückrunde präsentieren wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.