• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Handball: Laufstarke Elsfletherinnen zählen aufs Publikum

20.09.2014

Elsfleth Sie sind wieder da, wo sie hingehören: Die Handballerinnen des Elsflether TB spielen in der Saison 2014/2015 in der Oberliga. Gleich im ersten Spiel an diesem Sonnabend (15 Uhr) vor eigener Kulisse gegen Werder Bremen II wollen sie zeigen, dass der zweijährige Ausflug in die klassentiefere Landesliga nur ein klitzekleiner Betriebsunfall war.

Trainer Ulrich Adami umreißt das Saisonziel seiner Mannschaft kurz und knapp. „Wir haben uns vorgenommen, nichts mit dem Abstieg zu tun zu bekommen.“ Um den Titel werden sich nach seiner Meinung die Teams aus Hude, Stade und Habenhausen prügeln.

Aber auch der Gegner im Auftaktspiel habe es in sich. Adami erwartet eine bärenstarke Bremer Mannschaft. Schließlich hätten einige Spielerinnen der Werder-Reserve noch im vergangenen Jahr in der Ersten gespielt. „Werders Erste will unbedingt in die 2. Bundesliga aufsteigen“, erklärt Adami die Personalveränderungen beim Gegner. Und deshalb erklärt er die Bremerinnen auch gleich mal zum Favoriten. „Aber wir werden das Feld nicht kampflos räumen“, verspricht Adami. Wenn seine Mannschaft ihre Leistung abrufe und die nötige Unterstützung vom Publikum komme, sei alles drin.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Elsflether TB 

Tor: Lena von Seggern

Feld: Ayleen Breipohl, Franziska Sommer, Melly Löscher, Jessica Krause, Jacqueline Finger, Jennifer Adami, Aline Buttelmann, Laura Sanders, Janine Matschei, Mareike Thümler, Ruth Nowack, Lena van Dreumel

In jedem Fall werden die Elsfletherinnen topfit in die neue Spielzeit gehen. Die Vorbereitung war lang. Lauf- und Krafttraining nahmen mehr Zeit in Anspruch, als vorab geplant war. Der Grund: In der Stadthalle Elsfleth ist der Boden saniert worden. Im taktischen Bereich steckt der ETB also noch mitten in der Vorbereitung. „An der Feinabstimmung werden wir in den kommenden Wochen arbeiten“, bestätigt Adami und bedauert, dass seine Mannschaft nur ganze zwei Vorbereitungsspiele bestreiten konnte.

Gleichwohl ist der Kader der Elsfletherinnen im Vergleich zu den Vorjahren nahezu unverändert. Nur Sandra Wagenaar hat das Team verlassen. Neu sind Melanie Löscher (HSG Delmenhorst) und Laura Sanders (TSG Hatten/Sandkrug). Deswegen dürfte die Mannschaft die Abläufe schnell verinnerlichen. Elsfleths großes Plus der vergangenen Saison war überdies die Laufstärke: Allein dieser Faktor dürfte dem ETB auch in der Oberliga einige Punkte garantieren.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.