• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 34 Minuten.

Corona-Liveblog für den Nordwesten
Griechenland und fast ganz Frankreich nicht mehr auf Risikoliste

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

SHOJIKIDO: Leander Weber zeigt auf Matte Qualitäten

15.03.2008

BRAKE Cheftrainer Rainer Haarkötter der SV Brake-Shojikido-Karate-Sparte und acht seiner Schützlinge haben am dritten Oldenburger Pokalturnier teilgenommen.

Besonders erfolgreich war Leander Weber: In der Klasse männlich 15 bis 17 Jahren ging er zusammen mit Jannek und Felix Naber und Maik Hauerken an den Start. Leander zeigte tolle Kata und gute Kämpfe. In der Disziplin Teamkampf ersetzte er ein fehlendes Mitglied und sackte in jeder Disziplin eine Medaille ein. Mit seiner Kata Kanku Sho aus dem Shotokan Ryu, konnte ihm auch in diesem Jahr den ersten Platz keiner streitig machen. Im Kumite belegte er nach spannenden Vorkämpfen den dritten Platz. Zusammen mit dem Oldenburger Team erreichte er nochmals den zweiten Platz im Kumite.

In den Kindergruppen gingen Jan-Hendrik Hagen und Peer Ole Höpken an den Start. Beide starteten in der Disziplin Kata (traditioneller Formenlauf). Trotz des stark besetzten Teilnehmerfeldes, konnte beide eine gute Platzierung erreichen. Peer landete mit der Kata Heian Nidan auf dem vierten Rang. Jan-Hendrik Hagen zeigte die Heian Shodan und belegte den fünften Platz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Andre Olschewski zeigte, dass er gut vorbereitet war. Er ging im Kumite bei den Herren ab 18 Jahren an den Start und erreichte einen hervorragenden dritten Platz.

Cheftrainer Rainer Haarkötter war gut beschäftigt, denn er war als Coach und Kampfrichter tätig. Sehr erfreut über das Ergebnis zeigte sich Wettkampftrainer Matthias Hohn: „Das wiederholt gute Ergebnis zeigt uns, dass wir mit unserem Training auf dem richtigen Weg sind.“

Veranstalter des Turniers war die Internationale Taekwon-Do und Budosport Förderation Deutschland, ausgerichtet vom Verein für traditionellem Budosport Oldenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.