• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Korbball: Gute Auftritte mit kleinen Schwächen

28.01.2019

Leeste /Oldenbrok Die Aufgaben waren knifflig, die Personalprobleme groß. Dennoch haben die Korbballerinnen des Oldenbroker TV am Sonntag in Leeste gute Leistungen gezeigt. Zwar verlor der Tabellendritte der Bundesliga das erste Spiel gegen den Tabellenvierten TuS Sudweyhe mit 4:7. Aber das zweite Duell des Tages gewann das Team aus der Wesermarsch gegen den Tabellenzweiten TB Stöcken mit 14:11.

„Wir sind zufrieden“, sagte Oldenbroks Trainerin Yvonne Fehner am Sonntagnachmittag. „Schließlich hat der Kader in dieser Form noch nie zusammen auf dem Feld gestanden und nur selten zusammen trainiert.“

TuS Sudweyhe - Oldenbroker TV 7:4 (5:1). Zunächst spielten die Teams auf Augenhöhe. Nach acht Minuten stand es 1:1. Doch dann zog Sudweyhe bis zur Pause auf 5:1 davon. „Sudweyhe war topfit“, sagte Fehner. Den Unterschied machte die gegnerische Korbfrau aus. „Sie war hochkonzentriert und hat einige Würfe abgewehrt – und unsere Würfe waren gar nicht mal so schlecht“, sagte Fehner.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der Pause kam ihr Team etwas besser ins Spiel. „Wir haben konzentrierter gespielt und variantenreicher angegriffen“, sagte sie. Ihre Spielerinnen konnten verkürzen. „Zu mehr hat’s nicht gereicht. Aber die Leistung war okay“, sagte Fehner.

Oldenbrok: Birte Klostermann (2), Merle Knutzen (1), Laura Kikker (1), Julia Kikker, Janina Knutzen, Salome Stickan, Marion Beyer, Rena Allmers.

Oldenbroker TV - TB Stöcken 14:11 (7:6). Die Teams lieferten sich in den ersten Minuten einen Schlagabtausch – Stöcken führte, Oldenbrok glich aus. Beim Stand von 6:4 hatten sich die Oldenbrokerinnen erstmals etwas absetzen können. Aber Stöcken stellte auf eine Manndeckung um und schlug zurück. Zur Pause führte der OTV nur noch mit einem Tor (7:6).

Nach der Pause spielte die Stöckener Korbfrau zunächst unter dem Korb. „Dennoch haben wir getroffen“, sagte Fehner. Ihr Team führte plötzlich mit 10:7. Die Stöckenerinnen reagierten und stellten erneut auf eine Manndeckung um.

Und wieder bekam der OTV Probleme. Stöcken stellte den Anschluss wieder her (9:10). „Dann haben wir uns endlich berappelt“, sagte Fehner. Mit vier Treffern in Folge entschied Oldenbrok die Partie. Stöcken gelang nur noch Ergebniskosmetik.

Oldenbroks Trainerin lobte ihr Team. „Wir haben uns immer wieder gute Wurfpositionen herausgespielt“, sagte sie. Einziger Kritikpunkt: „Wir brauchen zu lange, um uns auf eine Manndeckung einzustellen. Da müssen wir effektiver werden.“

Oldenbrok: Birte Klostermann (4), Merle Knutzen (2), Laura Kikker (4), Julia Kikker, Janina Knutzen (3), Salome Stickan (1), Marion Beyer, Rena Allmers.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.