• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++

Liveblog Zum Coronavirus
Bund und Länder wollen Kontaktbeschränkungen über Ostern verlängern

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Faustball: Lemwerder reist als Favorit nach Brettorf

07.12.2019

Lemwerder Die in der 2. Bundesliga spielenden Faustballerinnen des Lemwerder TV gehen als Tabellendritter in den vierten Spieltag. Die Reise führt sie am Sonntag nach Brettorf in den Landkreis Oldenburg. Dort treffen sie zunächst auf das zweite Team des TV Brettorf und dann auf die Brettorfer Dritte. Der Spieltag beginnt um 11 Uhr mit dem Duell der beiden Brettorfer Teams.

Die Männer-Regionalliga-Mannschaft des LTV tritt am Sonntag erneut daheim an: Sie spielt zunächst gegen den TSV Bardowick und dann gegen den Wardenburger TV. Das Duell der Gäste eröffnet den Spieltag um 10 Uhr.

Frauen, 2. Bundesliga Nord: Die Lemwerderanerinnen fahren als Favorit in eine der Faustball-Hochburgen Deutschlands. Die Brettorfer Teams zieren mit jeweils 2:6 Punkten das Tabellenende. Die Brettorfer Zweite hat das etwas bessere Satzverhältnis. Lemwerder könnte den Spieltag nutzen, um etwas Druck auf den Tabellenzweiten Wardenburg auszuüben, der allerdings an diesem Wochenende ebenfalls vor zwei lösbaren Aufgaben steht.

Am vergangen Spieltag hat der LTV gute Leistungen gezeigt. Deshalb nimmt Patrick Bartelt, der zusammen mit Arthur Dick und Sandra Weigt das Lemwerderaner Trainertrio bildet, das Team auch in die Pflicht. „Trotz der engen Personaldecke sind zwei Siege schon als Pflicht anzusehen“, meint er. Gleichwohl stehen dem Trainerteam nur fünf Spielerinnen des Kaders zur Verfügung. Es wird aber Unterstützung aus der Zweiten geben, kündigt Bartelt an.

Der Coach ist optimistisch. „Wir haben gesehen, dass die Frauen echt gut harmonieren. Aber da wir die Gegnerinnen am Sonntag nur zum Teil kennen, lassen wir uns erstmal überraschen.“

Männer, Regionalliga: Am vergangenen Spieltag lief beim LTV fast alles schief. Gegen Hammah war Lemwerder schlecht, Brettorf war zu stark. Aber das ist schon wieder vergessen. „Wir sind guter Dinge, diese beiden Spiele gewinnen zu können“, sagt Lemwerders Spieler Patrick Bartelt. Allerdings gibt er zu, dass dies angesichts der Tabellensituation auch ein Muss sei. Lemwerder ist mit 4:8 Punkten Tabellensechster. Bardowick reist mit 6:6 Punkten als Fünfter an. Die Wardenburger haben nach sechs Spielen noch keinen Pluspunkt auf dem Konto und sind Letzter. „Es ist am Sonntag alles drin“, sagt Bartelt.

Im Training habe das Team in dieser Woche an den Fehlern der beiden jüngsten Spiele gearbeitet: Hauptthema waren die Vorlagen. Wichtig sei aber auch die Atmosphäre während des Spiels, meint Bartelt „Wir müssen es schaffen, wieder etwas mehr Spaß auf das Spielfeld zu bekommen“, sagt Bartelt.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.