• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Lemwerder stürmt zur Meisterschaft

21.07.2018

Lemwerder Das kann sich doch mal sehen lassen: Die Faustballerinnen des Lemwerder TV haben die Meisterschaft in der 2. Bundesliga Nord errungen. Auf eigenem Geläuf gewann das Team von Trainer Patrick Bartelt seine abschließenden Spiele gegen den bisherigen Tabellenführer TV Voerde mit 3:0 und 3:1. Damit ist den Lemwerderanerinnen der Titel nicht mehr zu nehmen, obwohl die Konkurrenz noch teilweise zwei Spiele auszutragen hat.

Die Ausgangsposition war klar. Voerde und Lemwerder waren vor dem direkten Vergleich punktgleich an der Spitze. Wer die letzten beiden Partien für sich entscheiden würde, dürfte sich die Krone aufsetzen. Beim LTV fehlte die starke Abwehrspielerin Saskia Gelhaus, aber auch die Gäste reisten nur mit fünf Spielerinnen an.

Anfangsschwierigkeiten

„Die Mädels waren von Angang an da und konnten super mitspielen“, sagte Bartelt. Die anfänglichen Annahmeschwierigkeiten hätten sich schnell gelegt. Somit gingen die ersten beiden Sätze mit 11:9 und 11:6 an die Gastgeberinnen.

Der dritte Satz verlief zunächst ausgeglichen. Dann aber verletzte sich eine Spielerin aus Voerde bei einer Ballannahme schwer, so dass sie ins Krankenhaus gebracht werden musste. „Ich hoffe, dass da nichts Schlimmes passiert ist“, wünscht Bartelt der Kontrahentin alles Gute.

Den Satz (11:8) und damit auch das Spiel gewann Lemwerder dann gegen nur noch vier Gegnerinnen, weil Voerde keinen Ersatz dabei hatte. Trotz Überzahl taten sich die Lemwerderanerinnen in der zweiten Begegnung schwerer als gedacht. Die ersten zwei Sätze entschieden sie für sich. Aber dann schlichen sich viele Fehler ein. Voerde sicherte sich Satz drei und hielt auch anschließend prima mit. Den vierten Durchgang entschied dann aber wieder Lemwerder für sich. Das bedeutete: Sieg und Meisterschaft.

Mental gefestigt

„Das kann uns keiner mehr nehmen“, freute sich Bartelt. Vor der Saison sei es das Ziel gewesen, einen Platz unter den ersten vier Mannschaften der Liga zu belegen. „Kämpferisch und spielerisch haben die Mädels das drauf“, sagte Bartelt bereits vor dieser Spielzeit. Nur mental sei sein Team manchmal nicht auf der Höhe. In dieser Saison straften ihn seine Spielerinnen dann Lügen. „Wir waren wesentlich gefestigter“, musste Bartelt (gerne) eingestehen.

Mit der Meisterschaft ist der Aufstieg in die Bundesliga Nord aber noch nicht eingetütet. Voraussichtlich am 11. August wird ein Aufstiegsturnier stattfinden, an dem die jeweils ersten beiden der 2. Bundesliga Nord und Ost teilnehmen werden. Von diesen vier Teams steigen dann zwei Mannschaften auf. Lemwerder ist bemüht, dieses Turnier auszurichten. Aber weil die teilnehmenden Mannschaften (außer Lemwerder) noch nicht feststehen, wird darüber erst zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

Weitere Nachrichten:

TV Voerde | Lemwerder TV

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.