• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Lemwerder beendet Negativserie mit Heimsieg

03.12.2018

Lemwerder Riesenerleichterung am südlichsten Zipfel der Wesermarsch: Nach sechs sieglosen Spielen in Folge haben die in der Landesliga Bremen spielenden Fußballer des SV Lemwerder mal wieder ein Erfolgserlebnis gefeiert. Vor eigener Kulisse gewannen sie das Derby gegen den SV Grohn am Sonntag mit 1:0. Den entscheidenden Treffer hatte Sean Yannik Windhorst schon in der achten Spielminute erzielt. Wie wichtig der Sieg war, zeigt ein Blick auf die Tabelle: Mit 15 Punkten aus 15 Spielen bleibt Lemwerder Tabellenelfter. Grohn rutschte mit weiterhin zehn Punkten auf den ersten Abstiegsplatz ab.

Lemwerders Trainer Norman Stamer war nach der Partie fix und fertig. Anstrengend sei’s an der Seitenlinie gewesen. „Aber der Sieg war das, was wir wollten und ganz wichtig“, sagte er. Basis des Erfolges sei die Tatsache gewesen, dass seine Elf kein Gegentor kassiert habe.

Die Partie begann wie gemalt für die Gastgeber: Nach einem Einwurf setzte sich Elvir Jasarevic auf der Außenbahn durch und spielte den Ball quer. Im anschließenden Durcheinander behielt Windhorst die Übersicht und schoss den Ball über die Linie.

Anschließend versuchte der SVL, die Partie zu gestalten. Aber die Gastgeber spielten ihre Angriffe nicht gut zu Ende. Sie kamen laut Stamer nicht über mehr als ein paar Ansätze hinaus. Zum Glück blieb Grohn bis auf eine Szene harmlos.

Im zweiten Durchgang bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Grohn mühte sich, kam aber nur zu einer Möglichkeit. Die Lemwerderaner hatten aber auch nur zwei brauchbare Möglichkeiten. In der Schlussphase der Partie sei seine Mannschaft verkrampft, sagte Stamer. Zu allem Überfluss sah Jascha Begkondu in der 81. Minute die Rote Karte wegen einer Tätlichkeit. Aber der SVL brachte den knappen Vorsprung über die Zeit, zumal der ehemalige Lemwerderaner Landing Sanneh in der dritten Minute der sechsminütigen Nachspielzeit die Gelb-Rote Karte sah.

Tor: 1:0 Windhorst (8.).

Rote Karte: Windhorst (81., Lemwerder).

Gelb-Rote Karte: Sanneh (90.+3, Grohn).

SVL: Miliszewski - Forstmann, Windhorst (87. Ohlzen), Radzun, Lange (57. Ali Harb), Kuhlmann, Begkondu, Olszak, Wilshusen, Jasarevic (73. Hayrapetyan), Kail.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.