• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Lemwerder erwartet Torfabrik der Landesliga Bremen

12.04.2019

Lemwerder Werfen wir vor dem 25. Spieltag der Fußball-Landesliga-Bremen mal einen Blick auf die Statistiken des SV Lemwerder. Die Elf von Trainer Norman Stamer erwartet am Sonntag, 15 Uhr, den Tabellenzweiten FC Union Bremen 60 und muss die 0:4-Niederlage vom vergangenen Wochenende gegen den TuS Komet Arsten aus den Trikots schütteln.

Die Lemwerderaner sind Tabellenelfter mit 29 Punkten. Damit führen sie das untere Tabellendrittel an. Der Abstand zum Tabellenzehnten OT Bremen beträgt zehn Punkte, der Vorsprung vor einem Abstiegsplatz 14 Punkte. Der SVL steht also im Niemandsland. 48 geschossene Tore entsprechen einer durchschnittlichen Bilanz. Den gefährlichsten Angriff stellt Union mit 91 Toren. Im Hinspiel besiegte Union den SVL mit 3:0. „Da haben wir keinen Zugriff gekriegt“, sagt Coach Stamer. „Union steht nicht umsonst oben. Aber diesmal sind wir personell besser besetzt.“

Weiter zur Statistik: Das Team aus der Wesermarsch hat gerade mal 43 Gegentreffer kassiert. Nur sechs Teams stellen eine bessere Abwehr. Tabellenführer SV Hemelingen hat mit nur 24 Gegentoren die stärkste Hintermannschaft.

Auffällig ist die Heimstärker der Lemwerderaner: Mit 20 Zählern sind sie Siebter der Heimtabelle. Auch am Sonntag wollen sie von ihrem kleinen Kunstrasen profitieren. „Wir müssen die Räume eng machen“, sagt Stamer, dessen Team in der Auswärtstabelle auf Rang elf rangiert.

In der Rückrunde läuft’s bisher beim SVL etwas besser als in der Hinrunde. In der ersten Saisonhälfte hatte der SVL 15 Zähler geholt. In der zweiten Hälfte sind es schon 14 – bei sechs noch ausstehenden Spielen.

Um das Punktekonto schon am Sonntag in die Höhe zu schrauben, müsse seine Elf mit einer ähnlichen Spannung ins Spiel gehen wie der Gegner, sagt Lemwerders Trainer. „Union muss noch Gas geben, und uns muss es Spaß machen, eine Mannschaft von der Tabellenspitze zu ärgern.“

Übrigens: In der Fairness-Tabelle rangiert der SVL mit Arsten auf Rang neun. Lemwerder hat sich schon drei Rote Karten eingehandelt – aber noch keine Gelb-Rote Karte. Die SG Findorff, der TSV Melchiorshausen und der FC Huchting haben jeweils noch keinen einzigen Platzverweis kassiert.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.