• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Stamer übt harte Kritik an Mannschaft

23.03.2018

Lemwerder Manchmal platzt einem Fußballtrainer der Kragen – zuweilen auch mal die Hutschnur. Dem Trainer des SV Lemwerder ist zu Beginn der Trainingswoche vor dem Auswärtsspiel am Sonntag (15 Uhr) gegen OT Bremen beides gleichzeitig passiert. Die Trainingseinheit des Bremer Landesligisten am Dienstag ist ausgefallen, weil nicht genügend Spieler zur Verfügung standen. So weit, so schlecht. Interessant wird es, wenn Norman Stamer die Liste der Gründe nennt, warum das Gros seiner Spieler verhindert war. Einige fehlten arbeitsbedingt, andere seien verletzt, wiederum andere trainingsfaul. „Das zieht sich wie ein roter Faden durch die Rückrunde“, sagt er. „Dementsprechend fallen die Ergebnisse aus.“ Von drei Partien hat der SVL nur ein Spiel gewonnen.

Schwierige Phase

Aus diesen Gründen schraubt Stamer die Erwartungshaltung vor dem Duell mit dem Vorletzten der Tabellen nach unten. Seine Mannschaft stecke in einer schwierigen Phase, sagt er. „Man merkt, dass einige Säulen fehlen oder angeschlagen sind und andere Spieler einfach noch nicht so weit sind.“ Und deshalb fordert er von seiner Mannschaft, dass sie Grundtugenden beherzigt.

Seine Elf müsse ihre Situation begreifen und annehmen. „Da müssen wir jetzt durch.“ Deshalb gelte es, als Team aufzutreten und eine vernünftige Einstellung zu zeigen. „Ansonsten werden wir gegen OT nichts holen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Team aus Osterholz-Tenever hat zwar erst 14 Punkte geholt, neun davon allerdings in den drei Rückrundenspielen. Der Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz beträgt mittlerweile nur noch einen Punkt. „OT hat sich im Winter verstärkt“, erklärt Stamer den Aufschwung des Gegners.

Offensiv starker Gegner

Seine Mannschaft werde auf ein offensiv gutes, aber defensiv anfälliges Team treffen. Wohl wahr: Im Jahr 2018 hat OT zwar schon zwölf Tore geschossen, aber eben auch sieben kassiert. Die Lemwerderaner wissen also, wo sie ansetzen müssen.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.