• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Lemwerder kassiert sechs Gegentore

25.02.2013

Lemwerder Die in der Bezirksliga Bremen spielenden Fußballer des SV Lemwerder haben am Sonnabend eine deftige Abreibung hinnehmen müssen. Sie verloren beim Blumenthaler SV II mit 1:6. Bereits zur Pause hatten sie mit 0:4 hinten gelegen.

Lemwerders Trainer Andreas Pieper fasste die Leistung seiner Mannschaft in eindrucksvolle Worte: „Wir haben wie ein Absteiger gespielt, der sich damit abgefunden hat, in dieser Saison kein Spiel mehr zu gewinnen.“

Wieder einmal war der SVL personell gebeutelt in eine Partie gegangen. Zwar feierte Paul-Philipp Lapsien sein Debüt im Tor. „Aber eigentlich hatte ich nur elf Spieler. Der Rest fehlte arbeitsbedingt oder saß krank auf der Bank“, sagte Pieper. Deshalb lief Altherrenspieler Martin Müller von Beginn an auf. „Er hat seine Sache gut gemacht“, lobte Pieper.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Gastgeber konnten dagegen aus dem Vollen schöpfen. Gleich fünf Spieler aus der Ersten waren dabei. Aber das wollte Pieper nicht als Ausrede gelten lassen. „Wir haben Blumenthal das Tore schießen sehr einfach gemacht“, sagte er und monierte die schlampige und nachlässige Defensivarbeit seiner Mannschaft. Zudem sei das Zweikampfverhalten seiner Elf ungenügend, alles andere mangelhaft gewesen.

„Wir sind mit dieser Niederlage noch gut bedient“, meinte Pieper. Schließlich trafen die Gastgeber noch zweimal den Pfosten. Seine Mannschaft war dagegen nur einmal gefährlich: Ashford Bernett nutzte die einzige Torchance Lemwerders zum zwischenzeitlichen 1:4 (50.).

Pieper war schwer enttäuscht. „Das war gar nichts. Mit so einer Leistung kann man in dieser Liga keinen Blumentopf gewinnen.“

Tore: 1:0 Jakob Günther (5.), 2:0 Ramzi Mahjoub (12.), 3:0 Nurettin Yavuz (22), 4:0 Oliver Miehlau (38.), 4:1Ashford Bernett (50.), 5:1 Günther (70.), 6:1 Tobias Lange (77.).

SVL: Lapsien - Hitaloglu, Kücükakca, Gabche Mbella, Uyar (63. Sahin), Meyer, Albert, Bernett, Forstmann, Müller, Turan.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.