• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Lemwerder holt Punkt im Derby

12.11.2018

Lemwerder Punkteteilung im Derby: Die in der Landesliga Bremen spielenden Fußballer des SV Lemwerder haben sich am Sonntag von der DJK Germania Blumenthal vor eigener Kulisse mit einem 2:2 (1:1)-Remis getrennt. Mit zwölf Punkten bleibt der SVL Tabellenelfter. Der Vorsprung vor der Abstiegszone beträgt fünf Punkte. „Das ist nicht schlecht. Aber ein Dreier wäre befreiend gewesen“, sagte Lemwerders Trainer Norman Stamer. Der Coach sprach rückblickend von einem letztlich leistungsgerechten Unentschieden, ließ aber durchblicken, dass ein „dreckiger Sieg“ machbar gewesen wäre. „Wir hatten mehr klare Chancen“, sagte er.

Schon in der ersten Minute bot sich Florian Radzun nach einer Freistoßflanke die erste große Möglichkeit. Kurze Zeit später tauchte die DJK erstmals gefährlich vor Lemwerders Gehäuse auf (10.). Anschließend vergaben Tobias Lange (15.) und Daniel Bahlhorn (19.) gute Möglichkeiten für die Gastgeber. Das rächte sich: Die Gäste gingen nach einer Freistoßflanke in den freien Raum in Führung (26.). „Wir sind zu spät gekommen. Aber die Flanke war schwer zu verteidigen“, sagte Stamer.

Doch seine Elf reagierte klasse. Zunächst vergab Bahlhorn eine gute Chance. Dann glich Levon Hayrapetyan aus (30.). Er hatte sich entschlossen im Blumenthaler Strafraum durchgesetzt. Kurz vor der Pause ließen Bahlhorn (42.) und Pawel Kail (43.) weitere gute Chancen aus.

Nach der Pause kam die DJK stark auf. „Wir haben nur wenig Zugriff bekommen“, sagte Stamer, der einige gute Schuss-Chancen der Gäste sah. Die erste dicke Chance für Lemwerder bot sich Bahlhorn in der 57. Minute. Ihm fehlte das Abschlussglück. Eine Minute später machte es Ali Harb besser – der SVL ging in Führung. Aber Blumenthal antwortete: In der 63. Minute konnte Lemwerders Torwart Andrzej Miliszewski das 2:2 noch verhindern. Eine Minute später war er machtlos, als ein Fernschuss in seinem Gehäuse einschlug. Die Lemwerderaner hatten den Ball zuvor in die Mitte geklärt.

Die letzte Chance des Spiels bot sich Lemwerders Felix Maas. Doch er schloss in der 88. Minute zu früh ab.

Tore: 0:1 Max Graser (26.), 1:1 Levon Hayrapetyan (30.), 2:1 Ali Harb (58.), 2:2 Cuma Aytac (76.).

SVL: Miliszewski - Forstmann, Radzun, Lange, Olszak, Bahlhorn (80. Jasarevic), Hayrapetyan, Schach, Wilshusen (88. Begkondu), Harb (63. Maas), Kail.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.