• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Publikumsliebling auf Schatzsuche

03.04.2018

Lemwerder Tolle Präsentationen in der Reithalle, Fachvorträge, das 10. Fohlenchampionat und ein absolut familientaugliches Rahmenprogramm, das jedem etwas zu bieten hatte, lockten am Ostersamstag wieder tausende Menschen zum Gestüt Sosath. Leicht machte es das Wetter den Organisatoren der Großveranstaltung dabei dieses Mal keineswegs. Schließlich mussten die Fahrzeuge von so vielen Besuchern irgendwo untergebracht werden.

Die eigentlich als Parkfläche vorgesehen Weiden waren dermaßen durchweicht, dass Autos ohne Allradantrieb an vielen Stellen keine Chance hatten. Bewundernswert war der Einsatz des großen Parkplatzteams, das nicht nur geschickt die Einweisung übernahm, sondern auch mit allen zur Verfügung stehenden Zugmaschinen Steckengebliebene befreite.

Der Römerwagen von Stefan Ostermann machte in der Reithalle vor großem Publikum den rasanten Auftakt des Showprogramms. Mounted Games, die Voltigierer des RuF Sturmvogel oder ein Tanz des RV Grüppenbühren gehörten genauso zu den Darbietungen, wie die Mannschaftsdressur des RV Bettingbühren. Und natürlich durfte auch Publikumsliebling „Joschi“ nicht fehlen: Das Pony hatte mit Trainerin Annika Markgraf viele neue Kunststücke einstudiert. Dieses Mal ging das zwölfjährige Pony in seiner Show auf Schatzsuche.

16 springbetonte und 13 dressurbetonte Nachkommen von Sosath-Hengsten gab es beim anschließenden Fohlenchampionat zu bewundern. Als beste Tiere ausgezeichnet wurden das am 14. März geborene, springbetonte Hengstfohlen von „Cador a.d. Condira“ und „Capilano-Charisma“, das Züchterin Silke Blendermann vorstellte, sowie das am 6. März geborene Stutfohlen von „For Dance“ und „Walzing Mathilda v. Waterford“, das Züchter Marten Hillmann präsentierte.

Für die Jugendfeuerwehr Lemwerder, die Stockbrotbacken oder Entenfangen gegenüber der Reithalle anbot, war es der erste von zwei anstehenden Terminen. Abends ging es weiter zum großen Osterfeuer auf dem Ritzenbüttler Sand. Einem Hufschmied konnte bei der Arbeit über die Schulter geschaut werden. Während sich Pferdefans bei Fachvorträgen über Embryotransfer, Fütterung oder Zucht informieren konnten, ging der Nachwuchs lieber im Streichelzoo oder beim Ponyreiten mit den Tieren auf Tuchfühlung, tobte auf der Hüpfburg oder ließ sich mit einem Glitzertattoo verschönern. Erstmals dabei war der Hegering Stedingen mit seinem Infomobil und der Möglichkeit, einen „Kinderjagdschein“ zu machen. Wer noch ein Geschenk für Ostern brauchte, war in der Ausstellungshalle genau richtig.

Voll wurde es auch am nächsten Tag in der Reithalle. Anstatt Pferde drehten dort am Abend des Ostersonntags zum fünften Mal hunderte Tanzbegeisterte beim großen Osterball in festlicher Atmosphäre ihre Runden.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-wesermarsch 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.