• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Sg Akquinet: Lemwerder zu Fuß erkundet

18.11.2016

Lemwerder Die Herbstwanderung bei bestem Wetter für Mitglieder, Familien und Gäste, mit und ohne Stöcke sowie mit und ohne Vierbeiner, der SG akquinet Lemwerder fand regen Zuspruch. Darüber freut sich Organisator Karl Spieler sehr.

Die ausgesuchte Wanderstrecke war insgesamt 20 Kilometer lang. Es gab aber genügend Kaffeepausen, Bierpausen und gemeinsame Essenspausen.

Jeder Teilnehmer konnte seine Streckenlänge nach Ablaufplan und Durchlaufzeiten wählen. Gestartet wurde auf dem Parkplatz an der Tennishalle. Nach fünf Kilometern gab es die erste Rast an der Altenescher Kirche. Nach weiteren fünf Kilometern stärkten sich die Wanderer im „Bremer Schlüssel“ mit einem Eintopf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Von Bardewisch aus ging es weiter über die Butzhauser Helmer zum Vereinsheim des WSV Motzen, in dem Kaffee und Kuchen serviert wurde. Über den Yachtclub Lemwerder erreichten die Teilnehmer wieder den Startpunkt am Morgen. Der sportlich-gesellige Tag klang mit einem Essen im „Pomodoro“ aus.

Die nächste sportliche Veranstaltung war dann der 3. Bratwurstlauf von Lemwerder nach Hude. Es durfte natürlich auch gewalkt werden. Das Ziel war das Zuhause von Vereinsmitglied Catrin Vietor. „Das Laufevent war nichts für Abnehmwillige, weil mitgebrachte Salate, Brot und Brötchen sowie Bratwürste sich zu einem reichhaltigen Büfett stapelten“, berichtet Karl Spieler.

Die Teilnehmer konnten zwischen einer Laufstrecke von 5 Kilometern bis zu anspruchsvollen 20 Kilometern selbst wählen. „Aber nicht der Leistungsgedanke stand an diesem Tage im Vordergrund, sondern das gemeinsame Miteinander“, betont Karl Spieler. Zur Kaffeezeit machten sich dann die letzten Läufer oder Walker wieder auf den Heimweg.

Der letzte gemeinsame Termin 2016 ist am Sonntag, 18. Dezember, die rund acht Kilometer lange Adventswanderung mit Glühwein und Lebkuchen. Start ist um 14 Uhr an der Grundschule.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.