• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Lena Sofie Brandt sammelt mit Susi fleißig Punkte

18.05.2015

Berne Die Nachwuchsreiterin Lena Sofie Brandt vom Nordenhamer Reitclub hat während des Himmelfahrtsturniers des Reit- und Fahrvereins Sturmvogel Berne einen großen Schritt in Richtung Qualifikation zum Jugendchampionat beim Landesturnier in Rastede gemacht. Sie gewann am Freitag die Kombinierte Prüfung der Klasse E für Reiterinnen und Reiter der Jahrgänge 1999 und jünger auf Susi mit der Gesamtnote 15,4 (8,5/6,9).

Damit verwies sie Celine Burgdorf (RC Hude/Bentendro/14,7) auf Platz zwei und Leonie Kleber (RSV Schierbrok/Beach Boy/14,7) auf Platz drei. Über eine Platzierung freute sich zudem Sophia Böttcher vom RV Ovelgönne. Mit Spirit bekam sie die Wertnote 14,2. Das reichte zu Platz zehn. Auch Marie-Pauline Philipp (Sturmvogel Berne) platzierte sich. Sie landete auf Rang elf mit der Wertnote 14,1.

Ebenso wie der Kombinierte Wettbewerb der Klasse E waren auch die Dressurprüfung der Klasse A* und die Stilspringprüfung der Klasse A* für Reiterinnen und Reiter des Jahrgangs 1999 und jünger als Sichtungsprüfung zum Jugendchampionat ausgeschrieben. Die Stilspringprüfung gewann Freya Casejens (Sturmvogel Berne) auf Lord Ludwig mit der Wertnote 8,0. Rang zwei belegte Lea Kamphaus (7,7/Lohne) auf Sötje. Platz drei ging wieder an eine Reiterin des Gastgebers: Chiara Hähner erzielte mit Crazy little Diamond eine 7,6.

Zwei Abteilungen

Die Dressurprüfung war in zwei Abteilungen gerichtet worden. Die erste Abteilung (null bis zehn Ranglistenpunkte) gewann Tomke Kahlen (TG Bad Zwischenahn) auf Belili mit der Wertnote 8,0. Lea Sofie Brandt wurde mit Susi und der Wertnote 7,5 Zweite. Lea Hennig (RV Ovelgönne) landete mit Vip Lady und einer 7,1 auf Rang vier.

Die zweite Abteilung (elf und mehr Ranglistenpunkte) gewann Janne-Charlotte Schilling (RV Ovelgönne) auf Gina mit der Wertnote 7,7. Zweite wurde Tjade Wiese (RV Bockhorn) auf Fellow (7,5), Dritte Amelie Schemionek (RV Ganderkesee/7,3) auf Ton. Janna Trentelmann vom Jader RC landete mit Rubin’s Son und einer 7,1 auf Rang fünf, Julia Berger mit Revanche und einer 7,0 auf Rang sechs.

Die Mannschaftsdressurprüfung der Klasse A* (Kür) war für die Teams aus dem Kreisreiterverband Wesermarsch zugleich die erste Qualifikationsprüfung zum Landesturnier in Rastede. Den Wettbewerb gewann das Team des Reit- und Fahrvereins Holle-Wüsting mit der Wertnote 8,0. „Das war schon stark. Die Mannschaft war fehlerfrei“, sagte Sturmvogel-Pressesprecherin Alke Rowehl und lobte sowohl die reiterliche Qualität und als auch den Ausdruck des Siegerteams. Rang zwei ging an des Team des RV Hohenböken (7,4), Rang drei an den RV Höven (7,25).

Beste Mannschaft der Wesermarsch war der RV Ovelgönne. Das Team von Mannschaftsführer Christian Heilhecker erhielt die Wertnote 7,15. Für Ovelgönne ritten Romana de Brito Soares, Claudia Hoyer, Aukje Poelman und Sylvia Wenzel. Mit der Wertnote 7,10 belegte der RV Bettingbüren Rang fünf. Zum Team gehören Mannschaftsführerin Milena Schulz, Ann-Kathrin Schmidt, Sandra Mariana Bruns, Esther Hoffrichter und Lina Klanowski.

Ovelgönne II Sechster

Auf Rang sechs landete der RV Ovelgönne II mit Mannschaftsführerin Mia Schelling sowie Janne-Charlotte Schilling, Lena Hennig, Luisa Hemme und Herdis Hashagen. Sie hatten die Wertnote 6,85 erhalten. Platz sieben mit der Wertnote 6,75 belegte die Mannschaft RV Bettingbühren II mit Mannschaftsführerin Susanne Osterloh, Jasmin Thom, Ines Conrady Vanessa Sulecki, und Lina Deterts.

Erfolgreichster Reiter des gesamten Himmelfahrtsturniers wurde Udo Voigt (RV Ganderkesee) mit 83 Punkten. Platz zwei belegte Florin Kandzia (RV Bettingbühren) mit 77 Punkten. Tabea-Marie Reiners (RV Ganderkesee) landete mit 66 Zählern auf Platz drei.

Die meisten Punkte in der Vereinswertung holte der RV Ganderkesee mit 263 Zählern bei insgesamt 131 Nennungen. Sturmvogel Berne verzeichnete 198 Nennungen und rangierte mit 172 Punkten auf Platz zwei, während der RUFV Holle-Wüsting auf Platz drei landete (126 Punkte/62 Nennungen).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.