• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Braker gehen trotz guter Leistung leer aus

02.05.2019

Lingen /Brake In der Fußball-Landesliga hat der SV Brake am Mittwoch das Auswärtsspiel beim Lingener Vorortverein SV Holthausen/Biene mit 0:2 (0:0) verloren. „Die Gastgeber mussten mächtig Aufwand betreiben, um uns in die Knie zu zwingen“, analysierte der Braker Trainer Lars Bechstein die Begegnung. Diese Aussage wurde unterstützt von vielen Fans der Heimelf, die nach wie vor um den Aufstieg in die Oberliga mitspielt.

Bechstein war sehr zufrieden mit der Abwehrarbeit seiner Mannschaft: „Bis zum ersten Gegentor sind die Emsländer kaum zu einer Torchance gekommen.“

Torwart verschätzt sich

Der Braker Torhüter Patrick Lahrmann sah beim 0:1 unglücklich aus, denn den Schuss von Johannes Wintermann aus spitzem Winkel hatte er fälschlicherweise im Toraus gewähnt. Die Kugel zischte jedoch über seine Hände hinweg ins Tornetz.

„Davor hat Miklas Kunst die Führung für uns vergeben“, ärgerte sich Bechstein. Der Stürmer ließ sich zunächst im Sprint ablaufen, kam dann aber doch noch zu einer zweiten Schussmöglichkeit. „Dem Abschluss fehlte jedoch die Präzision“, meinte der Braker Coach.

Nach dem Rückstand wogte das Geschehen hin und her mit Torchancen hüben wie drüben. In der Nachspielzeit gelang Patrick Humpert dann mit seinem Treffer die definitive Entscheidung.

„Trotz der misslichen Lage als abgeschlagenes Tabellen-Schlusslicht haben wir uns zu keiner Zeit hängen lassen“, lobte Bechstein seine Farben. Jan Speer, Sinan Ince und Christopher Nickel hatten gute Chancen für Brake ausgelassen. Dennis Pleus und Frederic Voltmann waren für die Startelf nominiert, mussten beim Warmlaufen jedoch verletzt passen. Miklas Kunst und Daniel Luckyman rückten in die Anfangsformation.

Sonntag in Emden

Am kommenden Sonntag (15 Uhr, Ostfriesland-Stadion am Sielweg 10) steht für Brake das nächste Auswärtsspiel beim BSV Kickers Emden an. „Wir wollen unbedingt aufsteigen, doch gegen Brake tun wir uns immer schwer“, sagt Kickers Emdens Teammanager Arno Janßen im Vorfeld der Partie.

Zudem ist Janßen immer noch gefrustet wegen des Hinspiels: „Da haben wir bei einer 3:2-Führung einen Elfmeter verschossen und kassieren dann tatsächlich noch den Ausgleich. Hoffentlich sind das nicht Punkte, die uns im Aufstiegskampf später fehlen.“

Tore: 1:0 Wintermann (53.), 2:0 Humpert (90. + 1.)

SVB: Lahrmann - Harenberg, Rakow, Asmus, Luckyman, Heidenreich (60. Landwehr), Wiese, Ince (60. Nickel), Kühl (75. Mathes), Speer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.