• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Lubitz wittert Chance

11.09.2014

Nordenham Die in der 1. Kreisklasse spielenden Fußballer des ESV Nordenham stehen in der zweiten Runde des Kreispokals vor einer undankbaren Aufgabe. Sie gastieren an diesem Donnerstag (19 Uhr) beim klassentieferen SV Phiesewarden.

Die Gäste aus der 1. Kreisklasse haben in der ersten Runde den TuS Jaderberg mit 5:2 geschlagen. Die Gastgeber belegen in der 2. Kreisklasse den zweiten Platz. ESV-Trainer Thorsten Rohde sieht den Klassenunterschied aber nicht als Qualitätsunterschied. „Phiesewarden hat eine junge starke Mannschaft“, sagt er.

Das bewiesen die Phiesewarder in der erste Runde: Sie gewannen 5:0 gegen den SV Kleinensiel. „Wir haben eine junge und eingespielte Mannschaft“, bestätigt Phiesewardens Fußballobmann Bernd Lubitz. Trotzdem sieht Rohde sein Team in der Favoritenrolle. Doch der Respekt ist groß. Schließlich fehlen dem ESV viele wichtige Spieler: Unter anderem können Tjark Menzel, Christian Onken, Murat Gökkaya, Manuel Müller und Ahmet Aydin nicht spielen. Spieler aus der zweiten und dritten Mannschaft der Nordenhamer werden aushelfen müssen.

Lubitz hat den ESV beim 3:3 gegen Berne II beobachtet. „Wir haben eine kleine Chance“, sagt er. „Allerdings muss man abwarten, wer beim ESV spielen kann.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.