NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Bosseln: Manuel Runge gewinnt Bruderduell

03.08.2015

Zetel Besten Friesensport bot der Boßel-High-Light-Cup, den der KBV Zetel-Osterende alljährlich ausrichtet. Auch die Teilnehmer aus der Wesermarsch trumpften mit guten Ergebnissen auf.

Im Mixed-Wettbewerb siegte Manuel Runge aus Kreuzmoor. Zusammen mit seiner Partnerin Jana Schonvogel (Schweinebrück) kam es im Finale zu einem Geschwistertreffen. Kontrahenten waren Christian Runge und Mareike Tielemann, ebenfalls eine Kreuzmoorer-Schweinebrücker Kombination. Der jüngere Bruder Manuel setzte sich mit seiner Partnerin letztlich durch.

Senioren überzeugen

Guten Sport boten auch die Senioren der Männer III und IV. Ins Halbfinale stießen gleich zwei Teams aus dem Kreisverband Butjadingen vor. Hans-Gerd Blaschke und Hans-Georg Warns aus Reitland, die Sieger der beiden Vorjahre, setzten sich gegen Harm Henkel, den erfolgreichsten Boßler der FKV-Geschichte, und Ammo Janssen aus Pfalzdorf durch. Die Schweewarder Klaus Hoffmann und Horst Freese hatten dagegen etwas Pech. Mit nur drei Metern Rückstand gegenüber Hans Wilms und Helmut Röseler (Altjührden/Obenstrohe) verpassten sie den Finaleinzug. Wilms und Röseler gewannen im Finale auch gegen das Reitlander Duo und sicherten sich die 300 Euro Siegprämie. Für sie war es bereits der dritte Triumph nach 2009 und 2010.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Frauen gingen insgesamt 32 Teams ins Rennen. Ins Finale drangen die beiden Kreuzmoorerinnen Sandra von Häfen und Mareike Rohde vor. Von Häfen setzte den Schlusswurf aber nicht ganz optimal, so dass sich das Kreuzmoorer Duo knapp mit 20 Metern Rückstand Ann-Christin Peters und Birte Frerichs aus Ardorf geschlagen geben musste.

Titelverteidiger früh raus

Mit großen Hoffnungen starteten bei den Männern die Titelverteidiger Manuel Runge und Leif Bolles. Allerdings schieden sie bereits in der zweiten Runde aus. Etwas besser lief es für Andre Bruns und Sascha Freese. Die beiden Schweewarder kamen immerhin ins Viertelfinale, unterlagen dort aber den späteren Zweitplatzierten Daniel Hattermann und Nils Stulke aus Grabstede. Den großen Wanderpokal nahmen allerdings Kevin Dupiczak und Simon Quathamer aus Bredehorn entgegen. Zudem erhielten sie einen Siegerscheck über 800 Euro.

Die Veranstalter waren mit dem Turnierablauf sehr zufrieden, zumal ihnen auch das Wetter keinen Strich durch die Rechnung machte. Nur in der Seniorenklasse III/IV hätte das Teilnehmerfeld etwas üppiger ausfallen können. Ansonsten steht der 23. Auflage am 30. und 31. Juli 2016 nichts im Wege.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.