• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

FIFA-Auszeichnung
Bayerns Robert Lewandowski ist erneut Weltfußballer des Jahres

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Vereine: Manuel Runge zum Sportler des Jahres gekürt

04.10.2016

Südbollgenhagen Das alljährliche Grillfest stand für die Mitglieder vom KBV Kreuzmoor im Feuerwehrhaus an. Vorsitzender Christoph Müller hieß die Sportler willkommen. Sieger und Platzierte vom Königsboßeln bekamen Medaillen überreicht. Die Gemütlichkeit und das Fachsimpeln wurde bei „Jung und Alt“ hochgehalten.

Höhepunkt am Abend war die mit Spannung erwartete Ehrung der „Sportler des Jahres“. Akribisch nach einem Punktesystem für die einzelnen Wettbewerbe werden die Power-Frauen und Männer ermittelt. Eindeutig wurde eines aufgezeigt: Wer ganz vorne landen will, der muss sich schon durch seine gute sportliche Vielseitigkeit, möglichst erfolgreich einbringen. Bei den Männern hingen die Trauben diesmal besonders hoch. Auf den Podiumsplätzen landeten drei Aktive, die den Verein bei der Europameisterschaft im Mai in den Niederlanden vertreten hatten. Dafür gab es noch eine extra Auszeichnung vom Verein. Die Disziplinen im Friesensport sind breitgefächert und reichen vom Boßeln, über das Hollandkugelwerfen, den Schleuderballweitwurf bis zum Klootschießen. Um den Titel bei den Männern entwickelte sich ein hauchdünner Zweikampf. Manuel Runge war bei der EM mit der Klootkugel und Hollandkugel in zwei Wettbewerben nominiert und siegte mit der überragenden Punktzahl von 407,5 Zählern. Auf Rang zwei sein Bruder Stefan mit 396,0 Punkten. Stefan stand im EM-Kloot-Team. Matthias Gerken, 216,0 Punkte, der dritte im EM Bunde, beim Straßenboßeln mit der Eisenkugel.

Alle drei waren auch in der Championstour am Start und holten Gold mit dem Team beim FKV Mehrkampf. Bei den Frauen stieg mit Dagmar Töllner-Boltes eine erfahrene Landesliga-Boßlerin, mit 195,5 Punkten auf den Thron. Sie hatte die ranghöchste Meisterschaft des FKV in der Altersklasse Frauen II mit der Gummi im Straßenboßeln gewonnen. Knapp dahinter die Vorjahressiegerin Sandra von Häfen, die Championstourwerferin mit 181,5 Zählern. Auf Platz drei die Jugendliche Simke Wiemer, 160,5 Punkte, die auch am Werfen in der Championstour teilnahm.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.