• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Manuel Runge feiert Titelgewinn

31.05.2016

Südmentzhausen Boßler Stefan Runge aus Kreuzmoor hat am Wochenende beim Eisenkugelwerfen im Zuge der Meisterschaften des Kreisverbands Stadland seinen Titel erfolgreich verteidigt. Er gewann auf der Oldenbroker Straße in Südmentzhausen nach zehn Würfen mit 1402 Metern. Im Vorjahr hatte er mit 1406 Metern den Titel geholt. Vizemeister wurde Europameisterschaftsteilnehmer Tim Wefer aus Mentzhausen (1270 Meter). Er landete vor seinem Vereinskollegen Marcel Brunken (1239 Meter).

24 Werfer

24 Werfer waren in vier Altersklassen an den Start gegangen. Bei den Frauen gab es mit elf Werferinnen das größte Teilnehmerfeld. Neue Meisterin ist Antje Wulff aus Mentzhausen mit 1049 Metern. Die Championstourwerferin gewann mit großem Vorsprung vor ihrer Vereinskollegin Andrea Freese (811 Meter). Titelverteidigerin Sandra von Häfen (Kreuzmoor), eine erfahrene Championstourwerferin, sicherte sich mit 806 Metern Bronze.

In der männlichen Jugend gewann Rico Wefer aus Mentzhausen (987 Meter) das Duell mit Fin Ole Dust (Delfshausen, 971 Meter). Jana Bölts aus Moorriem verteidigte mit 762 Metern ihren Titel in der weiblichen Jugend. Indes war sie die einzige Starterin. In der Vorsaison waren in dieser Altersklasse drei Werferinnen an den Start gegangen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

15 Goldmedaillen

In der Gesamtwertung der Kreismeisterschaften hat sich nicht viel verändert. Das Feld führt Kreuzmoor deutlich mit 15 Goldmedaillen, neun Silbermedaillen und acht Bronzemedaillen an. Dahinter liegen Moorriem (11/7/8), Mentzhausen (7/9/7) und Delfshausen (5/3/4). In der Vorsaison gewannen die Kreuzmoorer 18 Goldmedaillen, Mentzhausen holte neun Titel, Moorriem acht und Delfshausen fünf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.