• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
46 Millionen Euro für „Seute Deern“
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Bremerhavener Wahrzeichen
46 Millionen Euro für „Seute Deern“

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Oldenburg gewinnt Traditionswettkampf

15.10.2019

Mentzhausen /Schweierzoll Der 25. Vergleichswettkampf der Friesensportler des Klootschießer Landesverbands Oldenburg (KLVO) und des Unterverbands Eiderstedt ist am Wochenende in Mentzhausen ein voller Erfolg gewesen. Den Teamwettbewerb der beiden Männermannschaften gewannen die Oldenburger mit einem Vorsprung von 56,30 Metern.

Der Wurfstil der Verbände ist grundsätzlich unterschiedlich. Die Schleswig-Holsteiner nutzen den Drehwurf aus der Leichtathletik. Die Oldenburger Werfer gehen übers Brett. Jeder Aktive hatte drei Würfe.

Um den Sieg in der Einzelwertung gab es einen spannenden Zweikampf. Es gewann Dennis Niehus aus Eiderstedt mit 239,30 Metern (81,10 m, 80,40 m, 77,80 m) vor Hendrik Rüdebusch aus Vielstedt-Hude mit 238,00 Metern (82,20 m, 78.,30 m, 77,50 m).

Auf Rang drei folgte Stefan Runge aus Kreuzmoor (214,50 m, Höchstwurf: 75,40 m). Knapp dahinter lag der 50-jährige Ex-Europameister Detlef Müller aus Mentzhausen (214,50 m, Höchstwurf 73,00 m). Auf Platz fünf der Gesamtwertung landete der 17-jährige Thore Bruns aus Waddens mit 205,80 Metern. Sein Höchstwurf mit dem 475 Gramm schweren Kloot betrug 73,30 Meter – eine gute Leistung.

Siebter wurde Janik Bruns aus Schweewarden (179,10 m), Zwölfter Patrick Bruns aus Abbehausen (156,80 m). Den 13. Rang nahm Michael Hülstede aus Reitland ein (153,50 m).

In der Männerklasse der Altersklassen II/III standen sich die Teams im Vier-gegen-vier gegenüber. Eine Klasse für sich war der Altmeister Alfred Wulff aus Mentzhausen mit der Gesamtweite von 179,70 Metern (61,40 m, 59,40 m, 58,90 m) mit dem 375 Gramm schweren Kloot.

Auf Rang zwei landete Kai Flor (Eiderstedt, 155,40 m), den vierten Platz belegte Wolfgang Schüler aus Abbehausen (143,30 m). Horst Freese aus Schweewarden (142,20 m) wurde Sechster, Siebter Manfred Müller aus Schweewarden (121,80 m), Achter Bernd Wefer (Mentzhausen, 121,70 m).

In der Teamwertung lagen die Oldenburger mit 72,70 Metern vorne. Insgesamt betrug der Vorsprung der Oldenburger 129,00 Meter.

Tags darauf stieg der Feldkampf mit der Hollandkugel auf dem Flugplatzgelände in Schweierzoll. Die Nässe und Mäuselöcher verhinderten manchmal den weiten Trüll. Auf eine exakte Auswertung wurde verzichtet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.