• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Mit dem „Low-T-Ball“ das Interesse am Tennis wecken

27.05.2011

BURHAVE Tennis einmal anders: Normalerweise muss bei dieser Sportart der kleine gelbe Filzball über das Netz gespielt werden. Beim „Low-T-Ball“ hingegen soll ein größerer Ball unter einem Brett hindurch gespielt werden. Eine „Low-T-Ball“-Meisterschaft hat nun der Tennisclub Burhave mit den Schülern der Grundschule Burhave veranstaltet.

Dabei hatten die Teilnehmer aus allen vier Jahrgangsstufen den Dreh schnell raus. Bei diesem tennisähnlichen Spiel muss der Ball mit einem Tennisschläger in einem 2,70 mal 3 Meter großen Spielfeld in die gegnerische Hälfte bugsiert werden, wobei der Ball ein Hürde unterqueren muss, ohne die zu berühren. „Das kann eigentlich jeder spielen – vom Kind bis zum Senior“, sagte Daniela Kähler, Jugendwartin des Tennisclubs. Die Spieler würden vor allem das Schwungholen aus dem Arm und aus den Knien lernen. Und es sei eben eine Tennis-Art, die ohne große Regelkenntnisse und ohne lange Übungseinheiten schnell beherrschbar sei.

Dass Schüler den Tennissport spielerisch kennenlernen, ist dem Tennisclub sehr wichtig. Deshalb gab es schon mehrere Meisterschaften im „Low-T-Ball“. „Leider findet Tennis im Schulunterricht überhaupt nicht statt. Dort stehen andere Sportarten im Vordergrund. Deshalb ist es schön, dass die Schüler so einmal einen Tennisschläger in die Hand bekommen“, so Daniela Kähler.

Ohnehin habe der Tennissport mit Nachwuchssorgen zu kämpfen und der Club hoffe, auf diese Weise Jugendliche für Tennis begeistern zu können. Und deshalb gab es für die Sieger neben Urkunden und Medaillen auch einen Gutschein über einen Schnupper-Tenniskurs.

In den 1. Klassen gewann en bei den Jungen Luca Tom Gallus vor Niklas Keiser und Dean Brush sowie bei den Mädchen Mariella Bornschier vor Lina Hullmann und Jana Littkemann. In den 2. Klassen siegten Silas Logemann vor Jan Reuter und Mjaltin Islami sowie Tinka Brandner vor Anneke Schindler und Sandy Marie Kutzick. Bei den Drittklässlern setzten sich Philipp Kähler vor Niklas Kunstmann und Marvin Schellstede sowie Lena Burmeister vor Malin Renken und Canel Preisler. durch. In die 4. Klassen siegten Mirco Köchel vor Justin Schröder und Dennis Wego sowie Johanna Preisler vor Mareile Folkens und Larissa Bietz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.