• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Ehrung: Mit Ehrgeiz und Talent zum Erfolg

10.09.2011

BRAKE Spitzensportler neben Hoffnungsträgern, Fußballer neben Leichtathleten, Mädchen neben Jungen: Dichtes Gedränge herrschte am Donnerstagabend im Vereinsheim des SV Brake am Stadion: Der Vorstand hatte zur Sportlerehrung 2011 eingeladen. Rund 140 Sportlerinnen und Sportler galt es insgesamt mit Urkunden auszuzeichnen. Und egal, ob es sich um Einzelkämpfer oder Teamspieler handelte: Als Sieger dürfen sie sich wohl alle irgendwie fühlen.

Alle Schichten vertreten

In der Begrüßungsansprache des Vereinsvorsitzenden Heinz-Wilhelm Bergmann stand aber eine ganz andere Gruppe im Mittelpunkt. Sie war den Menschen gewidmet, die „bescheiden im Hintergrund agieren“: Sportbereichs- und Übungsleiter, Betreuer und weitere ehrenamtliche Helfer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Vorsitzende hob ihren Einsatz hervor und machte deutlich, dass ohne die vielen zupackenden Hände dieses breit gefächerte Sportangebot gar nicht zustande gekommen wäre. Nicht zu vergessen: „Mit Eifer und Engagement motivieren sie ihre Sportler und spornen sie immer aufs Neue an.“

Was woanders nicht geht, nämlich das Miteinander verschiedener Kulturen und Schichten, sei auf dem Sportplatz längst nichts Besonderes mehr: „Der Hartz-IV-Empfänger ist genauso gern gesehen. Sport führt Menschen zusammen. Es ist der erste Schritt, um gesellschaftlich tätig zu sein“, führte Bergmann aus.

Silber und Bronze

Neben den 142 Ausgezeichneten gab es aber natürlich auch den einen oder anderen Sportler, der auf Grund seiner Platzierungen bei Wettkämpfen für viel Aufmerksamkeit gesorgt hat. Eines dieser Ausnahmetalente ist sicherlich der Leichtathlet Vithushan Vigneswaran. Bei den Regionsmeisterschaften in Ofen, Löningen, Bösel und Delmenhorst konnte er eine Vielzahl an Titeln für sich verbuchen. Zweiter wurde er bei den Landes-Hallenmeisterschaften 3000 Meter (Schüler M 15) in Hannover und neuer Landesmeister auf 3000 Metern bei den Landesmeisterschaften in Hameln.

Auch im internationalen Vergleich müssen sich die Braker nicht verstecken: In der Sparte Shojikido-Karate haben Matin Dadfar, Sarah Dadfar, Akbar Dadfar sowie Diederike Lindrum an den World Open Championships der IMAf Europe am 13. November in Zywiec/Polen teilgenommen. Mit einer Silber- und zwei Bronzemedaillen im Gepäck kehrte Matin Dadfar schließlich wieder heim.

Mirja Zipfel Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.