• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Mit hartem Training zum Erfolg

25.07.2015

Bettingbühren Von Anfang an große sportliche Ambitionen: Als Heinrich Osterloh im Dezember 1975 den Reitverein Bettingbühren gründete, legte er viel Wert auf das Training im Mannschaftsreiten und in der Vielseitigkeit.

Durch Erfolge wollte man sich in der Reiterszene einen Namen machen – ein Konzept, das aufging. Das harte Training zahlte sich aus: Schon in den Anfangsjahren 1977, 1982, 1984 und 1986 wurde von Bettingbührener Reitern die Landesstandarte auf dem Turnier in Rastede gewonnen.

Mitte der 90er Jahre gab Gründer Heinrich Osterloh die Vereinsführung an seinen Sohn Heinz ab. Im Jahr 2000 folgte Susanne Osterloh ihrem Mann im Amt als Vorsitzende nach. Sie führt den 140 Mitglieder starken Verein bis heute an.

Das 40-jährige Bestehen des Bettingbührener Vereins will man in diesem Jahr gebührend feiern. An zwei Tagen planen die Mitglieder am 1. und 2. August ein großes Turnier. Dort sollen unter anderem die Kreismeisterschaften der Leistungsklassen 3 und 4 im Springen und der Dressur sowie die Kreismeisterschaften der Leistungsklasse 5 im Mannschaftsspringen und der Mannschaftsdressur ausgetragen werden.

Insgesamt sind schon 600 Nennungen eingegangen. Der Einzugsbereich geht weit über die Grenzen der Wesermarsch hinaus. So kommen die Teilnehmer aus dem ganzen Raum Weser-Ems, Hannover und Bremen.

Die Prüfungen am Sonnabend richten sich mehrheitlich an die Nachwuchsreiter. Die E-Dressur und das E-Springen bilden den Auftakt für das Turnierwochenende. Außerdem werden die Mannschaftsprüfungen der Klassen E und A ausgetragen. Auch ein 40+ Springen wird es geben. Zum Abschluss finden noch die Kreismeisterehrungen der A-Mannschaften statt.

Am Sonntag gibt es L-Dressuren, Springpferdeprüfungen und Springprüfungen der höheren Klassen. Die Kreismeisterehrungen für die Leistungsklassen 3 und 4 im Springen sowie in der Dressur sind für den Nachmittag geplant. Für alle Gründungsmitglieder des Reitvereins und alle Reiterinnen und Reiter der ersten Stunden wird am Nachmittag ein Umtrunk organisiert.

Für das leibliche Wohl der Besucher ist gesorgt. In den Mittagspausen wird es kleine Showeinlagen geben. Interessant für Pferdebesitzer: Dörte Helms ist wieder mit ihrer mobilen Pferdewaage vor Ort. Man kann dort sein Tier wiegen und einen individuellen Futterplan erstellen lassen. Außerdem gibt es unter anderem einen Reitsportstand. Auch dieses Jahr wird wieder der „Heinrich-Osterloh-Gedächtnispokal“ verliehen, der zu Ehren des Reithallengründers eingeführt wurde, als dieser vor neun Jahren starb.

Bewertet werden die Dressur- und Springreiter in Bettingbühren von Rainer Ahlers (Hude), Angela Lauterbach (Ahlhorn), Marlies Rauscher (Rhauderfehn), Rudolf Hübner (Ovelgönne), Anja Fischer (Steinfeld) und Bert Busse (Bad Zwischenahn). Der Parcourschef ist in diesem Jahr Helge Künnmann aus Mühlen.


     www.reitverein-bettingbühren.de 
Friederike Liebscher Berne/Lemwerder / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2321
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.