• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Kinderzirkus: Mit neuester Fantaasi-Kollektion auf dem Kugelball

16.03.2010

NORDENHAM Dass auch die kleinen Kinder vom Zirkus Fantaasi schon einiges gelernt haben, bewiesen sie am Sonntagnachmittag bei ihrer neuen Show in der Jahnhalle. In den „Fantaasi-News“ traten 22 Mädchen und Jungen im Alter von acht bis zwölf Jahren auf und zeigten die ganze Brandbreite ihres Könnens.

Jonglagen zählten ebenso dazu wie akrobatische Einlagen unter dem Dach der Jahnhalle. Als Nachrichtensprecher entführten Tim Rosenau und Jan-Maarten Knötig die großen und kleinen Zuschauer zum Seiltanz mit lauter Hip-Hop-Musik, bei der kräftig im Rhythmus mitgeklatscht wurde.

Damit war gleich von der ersten Sekunde an das Eis gebrochen, und die Stimmung hätte nicht besser sein können. Mit bunten Pois wurde das Thema Energiegewinnung in der Zukunft angesprochen, bevor die Nachricht von einem Raubüberfall in der Jahnhalle die Runde machte. Die Einbrecher kamen aber nicht auf leisen Sohlen, sondern balancierten mit großen und kleinen Reifen auf dem Rola-Bola.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch in der Sporthalle waren sie schon gewesen und hatten dort die Vorderräder der Fantaasi-Räder geklaut. So mussten die vier Mädchen mit den Einrädern ihre Runden in der Jahnhalle drehen. Per Live-Schaltung in den Außenbereich wurde dann die neueste Sommerkollektion auf dem Kugelball präsentiert.

In der Werbepause wurde das neue Tiger-Flash angepriesen, welches den Tiger nicht mehr so sehr nach toter Maus muffeln lässt.

Glühwürmchen gab es auch zu sehen. Die effektvollen Farben der Leuchtpois in der abgedunkelten Halle faszinierten die Gäste sehr und rissen sie zu lauten „Oohs“ und „Aahs“ hin.

Nach der kleinen Pause demonstrierten zwei Fakire, dass man barfuß über ein Nagelbrett oder Glasscherben gehen kann, ohne sich zu verletzten.

Zehn wild gewordene Hühner zeigten anschließend einige akrobatische Einlagen und bildeten menschliche Pyramiden. Wie geschickt man ein Vertikaltuch von der Decke hängend für turnerische Übungen einsetzen kann, wurde von zwei „Stewardessen“ demonstriert. Sie vollführten in luftiger Höhe in der Jahnhalle die unterschiedlichsten Figuren und bewiesen damit viel Mut.

Auch die „Paradiesvögel“ am Trapez präsentierten in bewundernswerter Weise schwierige Übungen, die viel Training und Körperspannung erfordern. Heiß her ging es bei der Feuerjonglage, die in effektvoller Dunkelheit stattfand.

Das Training des 1. FC Fantaasi in Südafrika auf dem Kugelball wurde ebenso gezeigt wie der aktuelle Wetterbericht aus Paris auf den Einrädern.

Zum Gelingen der kurzweiligen Veranstaltung trugen nicht nur Haupttrainer Heiko Bahlmann sondern auch die fünf Co-Trainer und Mitglieder der Fantaasi-Jugendlichen-Gruppe bei. Nele Göckemeyer, Louisa Schröder, Aileen Immens, Svenja Schlack und Tim Rosenau hatten ihre Schützlinge gut auf ihren Auftritt vorbereitet.

Auch wenn nicht immer alles glatt lief, die jungen Akteure erhielten teilweise frenetischen Applaus und wurden so angespornt, weiter zu trainieren und in naher Zukunft in die Gruppe der Fantaasi-Jugendlichen überzuwechseln.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.