• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Schleuderball: Mit Pferd und Wagen zum Spiel

06.08.2013

Diekmannshausen Zwei Tage lang stand Diekmannshausen ganz im Zeichen des weithin bekannten Schleuderball-Plakettenspieltag des Turnvereins (TV) Schweiburg. „Mit fast 900 hatten wir mehr Zuschauer als im Vorjahr“, bilanzierte die Vorsitzende Silke Wulff sichtlich erfreut. Für viele Friesensportfans, den sogenannten „Käklern und Mäklern“, sei die zweitägige Veranstaltung auf dem Sportplatz bei der Kaskade eben ein Muss. „Das erste Wochenende im August wird freigehalten“, bestätigte Horst Diekmann (81), der früher selbst aktiv Schleuderball gespielt hat.

Wilhelm Diekmann (84) erinnerte sich beim Zuschauen gern an die Spiele von „seinem“ TV Schweiburg gegen den TuS Zetel: „Das waren schon harte Begegnungen, da ging es richtig zur Sache“, berichtete er. Zum Auswärtsspiel nach Zetel seien sie zu seiner aktiven Zeit noch mit Pferd und Wagen gezogen.

Beide betonten, noch keinen Plakettenspieltag verpasst zu haben. „Von Hitze bis Wolkenbrüchen haben wir hier schon alle Wetterkapriolen erlebt“, erzählte Horst Diekmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dagegen schaute Stephan Gerdes aus dem 50 Kilometer entfernten Wiesederfehn zum ersten Mal bei den spannenden Begegnungen zu. Gerdes war bis Anfang des Jahres der Geschäftsführer des Friesischen Klootschießerverbands (FKV). „Es ist beeindruckend zu sehen, dass auch schon etliche Jugendliche so gute Wurfleistungen bringen“, sagte er anerkennend. Daran gemessen, müssten noch viel mehr Schleuderballer zum Klootschießen finden, meinte der Ostfriese. Das wünschte sich auch der Ex-Europameister der Klootschießer, Hans-Georg Bohlken (Zetel), beim Fachsimpeln mit dem Landesfachwart Ernst-Ulrich Rach aus Rodenkirchen.

Rundum zufrieden zeigten sich nach den zwei sportlichen Tagen die Organisatoren des TV Schweiburg – die sich jetzt bereits auf den 84. Spieltag am 4. und 5. August 2014 freuen.

->  

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.