• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Mit starken Nerven aufs Treppchen

20.02.2014

Wesermarsch Das Sportjahr 2013 ist schon längst ein Teil der Geschichte geworden. Aber die Erinnerungen an die tollen Leistungen der Mannschaften, Sportler und Sportlerinnen aus dem Landkreis Wesermarsch bleiben – und sollen angemessen gewürdigt werden. Deshalb wählen die Leserinnen und Leser der NWZ  die Sportler des Jahres 2013.

Die NWZ  stellt die zur Wahl stehenden Athleten vor. Im letzten Teil sind die Sportler an der Reihe. Folgende Sportler aus der Wesermarsch blicken auf tolle Erfolge im vergangenen Jahr zurück und buhlen bei der Sportlerwahl 2013 um die Stimmen der Leserinnen und Leser.

Arnold Burhop

Schießsport, SV Burhave

Der 75-jährige Schütze sicherte sich die Deutsche Meisterschaft im Kleinkaliberschießen in der Disziplin 50 Meter Auflage. Das Wichtigste in seinem Sport sei die Konzentrationsfähigkeit, sagt er. „Mit muss mit den Gedanken immer voll bei der Sache sein.“

Leif Bolles

Schleuderball, Mentzhauser TV Der 16-Jährige bewies beim Deutschen Turnfest Nervenstärke. Mit seinem letzten Wurf sicherte er sich die Deutsche Meisterschaft in seiner Altersklasse. „Das war schon eine knappe Sache, zumal noch drei Konkurrenten nach mir geworfen haben“, sagt er.

Kristof Plewka

Schwimmen, SV NordenhamDer 24-jährige Student aus Nordenham ist ein Spezialist für die Rückenstrecken. Er sicherte sich die Landesmeisterschaften der Masters über 50 und 100 Meter Rücken. Das hat natürlich Geschmack auf mehr gemacht: „Mein Ziel ist die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Kanada“, sagt er.

Matthias Hohn

Shojikido-Karate, SV BrakeMatthias Hohn belegte im Freikampf (Kumite) Platz drei bei den Deutschen Meisterschaften in Hamburg – übt sich aber dennoch in Bescheidenheit. „Ich habe mich viel mehr über die Platzierungen meiner Schützlinge gefreut“, sagt der Schwarzgurtträger, der sich voll auf seine Arbeit als Trainer konzentrieren will.

Gerd Wehlau

Reitsport, RFV Rodenkirchen Zum siebten Mal sicherte sich der 67-Jährige Nordenhamer jetzt schon den Senioren-Titel beim Landesturnier in Rastede – zum siebten Mal hieß sein Partner Lagero. „Das gibt es in Deutschland kein zweites Mal“, sagt Wehlau, der auch in diesem Jahr wieder angreifen will.

Wolfgang Grave
Lokalsport
Redaktion Nordenham
Tel:
04731 9988 2210

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.