• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Mit Teamgeist in die Bundesliga

09.03.2016

Brake Was für ein Jahr 2015 für die Korbballerinnen des SV Brake: Erst stiegen sie in die Bundesliga auf, um dort in der gerade abgelaufenen Saison einen sicheren Mittelfeldplatz zu belegen. Doch der Aufschwung des SVB begann eigentlich mit einer sportlichen Enttäuschung.

Im Jahr 2014 hätten die Kreisstädterinnen bereits in die höchste deutsche Spielklasse aufsteigen können. Doch sie vergeigten es mit zwei Niederlagen am letzten Spieltag. „Daraus sind wir gestärkt hervorgegangen“, sagt Spielertrainerin Beke Allmers. „Wir sind als Team zusammengewachsen.“ Der Ehrgeiz war geweckt und das Training wurde intensiviert.

Der Aufstieg in die Bundesliga gelang dann mit einem Jahr Verspätung souverän. Nach konstanten Leistungen hatten die Brakerinnen am Ende sechs Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger.

Den Erfolg sieht Allmers im Teamgeist begründet. „Ich brauche die Spielerinnen auch gar nicht motivieren. Die kommen auch so immer zum Training“, sagt sie. Das Geheimnis sei, dass alle hundertprozentig hinter der Sportart stehen. Außerdem stimme die Mischung. „Wir sind elf Mädels zwischen 20 und 30 Jahren. Wir passen sowohl vom Alter als auch vom Charakter her toll zusammen“, findet Allmers.

In der Vergangenheit waren die Korbballerinnen des SV Brake schon mehrmals für die Sportlerwahl nominiert. Beke Allmers selbst hat sie sogar schon zweimal gewonnen. „Das ist aber schon etwas länger her“, sagt sie. „Deshalb freuen wir uns sehr, dass es in diesem Jahr wieder geklappt hat.“

Weitere Nachrichten:

SV Brake | Sportlerwahl

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.