• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Taekwondo: Trainer lobt beherzte Leistungen

21.02.2019

Monheim /Nordenham Die Taekwondoka der Sportschule Dojang aus Nordenham haben am Wochenende beim Ranglistenturnier des Verbands ITF in Monheim überzeugt. Das Turnier war auch ein Qualifikationsturnier für die Deutsche Meisterschaft. In der Gesamtwertung mit 39 Vereinen landete der Dojang auf Rang neun.

Ahmad Al Kadri holte Gold im Tul-Wettbewerb in seiner Leistungsklasse (+18/-1. Kup). Er gewann alle Vorrundenduelle und besiegte im Finale Jasper Windeler (Po Eun Bremen). „Ahmad hatte sich in den vergangenen Monaten im Tul gesteigert“, sagte sein Trainer Bernd Strahlmann. „Die Ergebnisse spiegelten das sehr deutlich.“ Ahmad habe verdient gewonnen.

Dagegen hatte er im Kampf (+18/bis 6. Dan/bis 78 kg) einen schweren Stand. Aber auch diese Aufgabe meisterte er. Zunächst besiegte er Georgios Stalioglu von der Sportschule Höxter. Gegen den wendigen und ausgebufften Ahmed Rmadan von Tan Gun Sports Lünen verlor er knapp. „Ahmed war einfach schneller in den Abläufen“, sagte Trainer Bernd Strahlmann, der Ahmad Al Kadri bescheinigte, in letzter Zeit große Fortschritte gemacht zu haben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der 14-jährige Danilo Smailov (U 15/bis 1. Kup) zeigte seine Klasse im Tul. Er zog ausschließlich mit 5:0-Siegen ins Finale ein, in dem er sich gegen Nils Keller vom JC Langenfeld mit 4:1 durchsetzte. Danilo habe seine Techniken souverän dargeboten, lobte Strahlmann.

Im Kampf hatte sein Schützling Lospech. Er traf gleich auf Maik Krieger (HSG Friesoythe) – „ein sehr starker Gegner, der seine Fertigkeiten eher im Kampf als im Tul hat“, so Strahlmann und sprach von einem vorgezogenen Finale. Danilo verlor ein beherztes Duell und belegte Platz fünf. Strahlmann: „Der Trainingsaufwand in den vergangenen Monaten hat sich gelohnt, auch wenn es nicht der erhoffte Podestplatz wurde.“

Ebenfalls erfolgreich war Julianna Smailov. Nach einer erfolgreichen Vorrunde gewann sie im Halbfinale gegen Laura Böringschulte von der Sportschule Gevelsberg. Und im Finale besiegte die 13-Jährige die Niederländerin Sara Diba. Platz eins sei hochverdient, meinte Strahlmann.

Im Kampf (U 15/bis 5. Kup/bis 45 kg) wurde Julianna Zweite. Sie hatte Sara Diba besiegt, aber dann gegen Laren Alshwikh Alabd von der Sportschule Damato aus Duisburg verloren.

Jana Lisa Knaus, Rebekka Kostuk und Emily Smailov erwischten laut Strahlmann im Tul (U 12/bis 3. Kup) einen Tag mit ungewohnten Konzentrationsschwächen. Rebekka und Jana Lisa verloren ihre Auftaktbegegnungen. Immerhin: Emily unterlag erst im Halbfinale Sara Isufi vom Budokan Sportclub knapp mit 2:3-Kampfrichterstimmen. Sie gewann Bronze.

Im Kampf lief es besser. Jana Lisa belegte in ihrer Klasse (U 12/bis 1. Kup/bis 142 Zentimeter) den dritten Platz. Emily und Rebekka (U 12/bis 1. Kup/+148 cm) trafen im Finale aufeinander. Rebekka hatte in der Vorrunde ein Freilos und schlug dann Pamela Pienkowski vom Budokan Sportclub. Emily hatte Lara Vollmers (Chon-Ji Wanne) und Viktoria Lütgen (Sportschule Monheim) besiegt.

Das Finale war kurz, „weil Rebekka mit einer präzisen Fausttechnik Emilys Nase traf“, sagte Strahlmann. Die Nase blutete, „deshalb war ein Fortsetzen der Begegnung nicht möglich“, sagte Strahlmann. „Nach guter Betreuung der örtlichen Sanitäter war nach kurzer Zeit alles wieder in Ordnung“, so der Coach.

Milena Horst gewann im Kampf (U 12/-5. Kup/+148 cm) Bronze. Sie hatte in der Vorrunde Philomenia Saalmann vom Tosan Bad Oenhausen geschlagen, aber das Halbfinale gegen Marie Josephine Kein von der Sportschule Damato verloren. „Der dritte Platz ist aber ein guter Erfolg“, sagte Strahlmann.

Janic Horst tat es seiner Schwester im Kampf gleich. Er belegte den dritten Platz (U 15/ -5. Kup/+70 kg). „Erfreulich“, sagte Strahlmann über die Leistung seines Schützlings, der gegen Madalin Popescu von der Sportschule Monheim verloren hatte. Mohammad Nour Al Kadri durfte sich ebenfalls über den dritten Platz im Kampf freuen (+18/ -3. Kup/bis 70 kg).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.