• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Pleite für schwache Kreisstädter

29.10.2018

MÜhlen /Brake Unter die Räder gekommen sind die Landesliga-Fußballer des SV Brake am Sonntag beim Mitaufsteiger GW Mühlen. Gleich mit 1:5 (0:2)-Toren ging die Begegnung in Südoldenburg verloren. Der SVB hatte große Mühe mit dem extrem frühen Pressing der Gastgeber, die bereits in der zweiten Minute durch Hubertus Blömer in Führung gehen konnten.

Wiederum Hubertus Blömer, Tom Ungemach mit einem Handelfmeter, Jan Bünnemeyer und Lars Meyer schossen die weiteren Treffer für Mühlen, die laut Trainer Ingo Soremba sogar einen höheren Sieg hätten einfahren können: „Allerdings hat das Patrick Lahrmann im Tor von Brake wiederholt mit guten Reaktionen verhindert.“ Lars Meyer wird sich über seinen Treffer zum 5:1 besonders gefreut haben, denn er war erst zwei Minuten zuvor eingewechselt worden.

Frederic Voltmann hatte für den SVB zum zwischenzeitlichen 1:4 getroffen. „Nach unserem 4:0 haben wir die Zügel etwas schleifen lassen. Brake kam so zu zwei guten Chancen und hat eine davon genutzt.“ Weitere Torgefahr blieb von dem Team aus der Wesermarsch jedoch aus. Das 0:3 kassierte Brake mit einem verwandelten Handelfmeter. „Bastian Asmus war mit angelegten Arm angeschossen worden. Der Elfmeter war fragwürdig“, schildert der Braker Trainer Gerold Steindor die Situation.

Der SVB-Coach suchte aber keineswegs die Schuld für die Niederlage beim Unparteiischen: „Der hat gut gepfiffen. Wir haben jedoch kaum einen Zweikampf gewonnen. Unsere Leistung war unterirdisch.“ Steindor nahm aus seiner herben Kritik nur Torhüter Lahrmann und Jan-Niklas Wiese heraus: „Alle anderen fanden nicht zur Form und haben die Köpfe viel zu früh hängen lassen.“

Soremba verriet ein wenig von seiner Taktik: „Wir haben Brake über die Flügel unter Druck gesetzt. Des Weiteren haben zwei Achter im Mittelfeld die Räume für Acarbay eng gemacht.“ Zum Ende der Begegnung gab es laut Soremba einige Frustfouls auf Braker Seite. Steindor ärgerte die Niederlage, weil Mühlen ein Konkurrent im Abstiegskampf ist. „Ärgerlich war schon das erste Gegentor, als bei einem langen Ball die Staffelung in unserer Abwehr fehlte. Der Torschütze hatte leichtes Spiel“, schimpfte Steindor.

Tore: 1:0, 2:0 Blömer (2., 44.), 3:0 Ungemach (54., Handelfmeter), 4:0 Bünnemeyer (59.), 4:1 Voltmann (64.), 5:1 Meyer (84.).

SVB: Lahrmann - Asmus (76. Yasar), Heyer, Luckyman, Rakow, Wiese, Heidenreich (46. Westphal), Voltmann, Acarbay, Speer, Kunst.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.