• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

FUßBALL-KREISLIGA: Nach dem 0:2 bricht der Neuling SC Ovelgönne ein

27.03.2008

BRAKE /OVELGöNNE Dieses Lokalderby in der Fußball-Kreisliga V wird es in der Saison 2008/2009 wohl nicht mehr geben. Denn nach dem 5:0-Heimsieg des SV Brake II im Schneegestöber auf dem Kunstrasenplatz gegen den SC Ovelgönne dürfte der Gast wohl kaum noch vor dem Abstieg zu retten sein.

Acht Punkte Abstand auf das rettende Ufer bei zwei Spielen mehr als der Tabellenzwölfte SV Ofenerdiek – da sind die Chancen wohl nur noch rechnerischer Natur.

Das weiß auch Trainer Ralf Decker. „Wir haben in der ersten Halbzeit sehr gut mitgehalten, insgesamt die besseren Chancen gehabt und nichts daraus gemacht“, sah er das Manko eindeutig in der Offensive. Denn nachdem der SV Brake II, der immerhin vier gestandene Akteure aus der Ersten Mannschaft aufbot, früh in Führung lag, tat der Hausherr reichlich wenig. Danny Stenulls Versuch wehrte Michael Wache, Bruder des Mainzer Zweitligatorhüters Dimo Wache, noch ab, doch Lars Meyer konnte völlig frei den Abpraller zum 1:0 einlenken (5.). danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Duell, in dem Brake zu wenig spielte, während Ovelgönne es mit Kontern versuchte. Aber Norman Stenull scheiterte nach schnell ausgeführten Freistoß an Torwart Andre Müller (8.) und versagte noch zweimal, als er zu überhastet agierte (42., 44.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die dickste Chance zum Ausgleich besaß aber Alexander Funk, der nach einem Foul von Jörg Seidel an Gunnar Haase, den Elfmeter am rechten Torwinkel vorbeischob (37.).

Der SV Brake II hatte die Warnungen des Trainers Günter Wöhler verstanden, denn schon in der 49. Minute traf Sergej Schreiner zum 2:0. Danach hatten die Gastgeber leichtes spiel, erhöhten auf dem Schnee bedeckten Boden locker auf 5:0, während der SC Ovelgönne sich nach und nach aufgab.

SVB II: Müller; Seidel (75. Koc), Silva, Rückoldt, Hartmann, Menke (67. Akdag), Meyer, Grosse, Budde (80. Günther), Schreiner, D. Stenull (80. R. Stenull). SCO: Wache; Kwiatkowski, Czerny, B. Funk (68. A. Bruns), Haase, Feldmeier, Hämsen, Schellstede, A. Funk (68. St. Bruns), Hellmers, N. Stenull (68. Horch). Tore: 1:0 Meyer (5.), 2:0 Schreiner (49.), 3:0 Budde (54.), 4:0 D. Stenull (59.), 5:0Schreiner (68.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.