• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Bewohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Feuer In Bakum-Lohe
Bewohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Nervenstärke entscheidet knappes Finale

10.06.2015

Elsfleth 41 Jungen und 11 Mädchen aus sieben Vereinen haben sich am Wochenende in Elsfleth an den Kreisranglistenspielen der Nachwuchs-Tischtennisspieler beteiligt. Der ETB stellte mit 33 Spielern zwei Drittel der Beteiligten. Schade: Für die Konkurrenzen der C-Schüler und C-Schülerinnen lagen keine Meldungen vor.

In der männlichen Jugend spielten 14 Jungen in zwei Gruppen an. Um den Gruppensieg kämpften die zuvor unbesiegten Domenik Felker und Daniel Jungmann. Sie gehen im Punktspielbetrieb in der Bezirksklasse für die Herren des Elsflether TB an die Tischen. Domenik lag gegen Daniel zunächst mit 0:2-Sätzen zurück, glich aber aus und gewann den Entscheidungssatz mit 14:12.

Im ebenfalls umkämpften Spiel um Platz drei behielt der A-Schüler Steffen Logemann vom ETB mit einem 13:11 im Entscheidungssatz gegen Noel Papageorgiou von der TTG Jade die Oberhand. Noel hatte auch gegen Ranglistensieger Domenik Felker in fünf Sätzen verloren. Steffen hatte Daniel Jungmann in einem Fünf-Satz-Match in Schwierigkeiten gebracht.

Das größte Teilnehmerfeld stellten die A-Schüler mit 18 Spielern. In der Endrunde behielt Kaan Basyigit vom ETB in fünf Sätzen gegen Steffen Logemann die Nerven. Dritter wurde Martin Eggert vom SV Nordenham (1:2), Vierter Melih Basyigit vom ETB (0:3).

Bei den B-Schülern traten sieben Elsflether und zwei Oldenbroker an. Sieger Milan Mudroncek vom ETB war unterfordert. Er gab keinen Satz ab und verlor nur wenige Ballwechsel.

Nur der Zweitplatzierte, sein Vereinskamerad Cedric Wiesensee, hatte ansatzweise mitgehalten. Dritter wurde Kerim Sakim (ETB)

In der weiblichen Jugend spielten fünf Teilnehmerinnen um den Turniersieg. Erwartungsgemäß lagen am Ende die drei ETB-Spielerinnen aus der Niedersachsenliga vorne. Weil alle eine 3:1-Bilanz vorwiesen, entschied das Satzverhältnis. Katja Schneider siegte (11:4 Sätze), Platz zwei belegte Sarah Gnandi (10:4), Rang drei Sara Radu (10:4).

In der Konkurrenz der Schülerinnen A blieb Sühedda Basyigit vom ETB unbesiegt. Auf den Plätzen folgten Marit-Lisa Laible vom TTV Brake, Beyza Pinar vom ETB und Lena Immens vom SV Nordenham. In der Altersklasse der B-Schülerinnen gewann die zwölfjährige Valeria Schwab vom ETB das Endspiel gegen ihre achtjährige Vereinskameradin Linda Nickel.

Die beiden Erstplatzierten der einzelnen Konkurrenzen haben sich für die Bezirksvorrangliste Nord am 27. und 28. Juni in Westerholt qualifiziert.


     www.kreis-ttkv-wesermarsch.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.