• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Tischtennis: Nervenstarke ETB-Mädels klettern auf Rang zwei

14.10.2015

Elsfleth Das nennt man mal eine starke Bilanz: Die in der Tischtennis-Niedersachsenliga spielende Mädchenmannschaft des Elsflether TB ist am Wochenende in drei Spielen ungeschlagen geblieben. Sie spielte beim SV Emmerke 8:8, gewann das Auswärtsspiel gegen den TSV Hachmühlen mit 8:5 und besiegte den MTV Hattorf daheim mit 8:0. Die Elsfletherinnen haben sich mit 7:3 Zählern auf Rang zwei der allerdings noch nicht aussagekräftigen Tabelle vorgearbeitet.

SV Emmerke - Elsflether TB 7:7. Die Elsfletherinnen hatten in dem zweieinhalbstündigen Spiel das Glück auf ihrer Seite. Sie gewannen gleich drei Einzel im fünften Satz. Die Geschwister Mareike und Katja Schneider siegten im Doppel im Schnelldurchgang. Beyza Pinar/Sühedda Basyigit mussten ihren Gegnerinnen nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren. Im Einzel gegen Julia Schrieber hatte Katja Schneider die ersten beiden Sätze beherrscht. Doch Schrieber kämpfte und glich mit einem 12:10-Sieg im Vierten aus. Aber im Fünften hatte Katja die besseren Nerven: Sie gewann glücklich mit 12:10. Am Nebentisch verlor Mareike zwar Satz eins, aber anschließend fuhr sie einen sicheren Sieg gegen Cora Bodenburg ein. Im unteren Paarkreuz geht es für die Niedersachsenliga-Neulinge Beyza Pinar und Sühedda Basyigit weiter darum, Erfahrung zu sammeln. Immerhin gewann Beyza einen Satz.

Im zweiten Drittel lief Mareike dann gegen Julia Schrieber zweimal einem Satzrückstand hinterher, um dann den Fünften mit 11:8 zu gewinnen. Katja besiegte Cora Bodenburg in vier Sätzen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das untere Paarkreuz der Elsfletherinnen verlor anschließend. Es stand 5:5. Im dritten Durchgang setzten sich auf beiden Seiten jeweils die Favoriten durch. Gleichwohl: Mareike Schneider benötigte fünf Sätze für ihren Sieg gegen Thessa Müller.

ETB: Mareike Schneider/Katja Schneider (1), Beyza Pinar/Sühedda Basyigit, M. Schneider (3), K. Schneider (3), Pinar, Basyigit.

TSV Hachmühlen - Elsflether TB 5:8. Die Elsfletherinnen fuhren mit gemischten Gefühlen nach Hachmühlen. Hatte der TSV doch tags zuvor Emmerke mit 8:4 geschlagen. Doch nach drei Stunden verließ der ETB die Halle als Sieger. Er hatte drei der vier Fünfsatzentscheidungen im Einzel gewonnen.

In den Doppeln lief wie gehabt: Das Duo Mareike/Katja gewann, die Paarung Beyza/Sühedda verlor. Das erste Einzel hatte es in sich. Gegen Annika Söffker geriet Katja mit 0:2 Sätzen in Rückstand. Sie glich zwar aus, verlor Satz fünf aber mit 12:14. Mareike punktete dann zum 2:2.

Dann feierte Beyza Pinar ein Erfolgserlebnis. Sie gewann in vier Sätzen gegen die Nummer vier des TSV. Nach dem 3:3 sorgten Mareike und Katja für Elsfleths 5:3-Führung. Sühedda Basyigit hielt die Gastgeberinnen mit ihrem Sieg dann weiter auf Distanz. Trainer Heinz-Hermann Buse war stolz: „Nach ihrem ersten Sieg in der Niedersachsenliga ist Sühedda aufgeblüht. Ihre Körpersprache signalisierte: ,Ich kann es’.“

Anschließend landete Mareike einen hart erkämpften Fünfsatzerfolg – und Sühedda nahm den Schwung mit in die Partie gegen Lena Markwirth. Sie gewann die Sätze eins und zwei jeweils mit 12:10, aber verlor die Sätze drei und vier knapp. Doch im Entscheidungssatz holte sie mit einem 11:8-Erfolg den umjubelten Matchpunkt.

ETB: M. Schneider/K. Schneider (1), Pinar/Basyigit, M. Schneider (3). K. Schneider (1), Pinar (1), Basyigit (2).

Elsflether TB - MTV Hattorf 8:0. Die Elsfletherinnen besiegten den Tabellenletzten in nur 85 Minuten. Sie gaben nur drei Sätze ab. Beyza Pinar/Sühedda Basyigit landeten ihren ersten Doppelsieg.

Erfolgreichste Spielerin an diesem Wochenende war Mareike Schneider mit acht Einzelsiegen. Im Doppel ist sie an der Seite ihrer Schwester immer noch unbesiegt.

ETB: M. Schneider/K. Schneider (1), Beyza Pinar/Sühedda Basyigit (1), M. Schneider (2), K. Schneider (2), Pinar (1), Basyigit (1).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.