• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Neue Erfahrungen auch am Klettergerüst

11.11.2009

[VORSPANN] Den Grundstein für eine verkürzte Übungsleiter-Laufbahn haben jetzt 20 Mitarbeiter aus der sportlichen Jugendarbeit gelegt. Sie schlossen die Jugendleiter-Ausbildung im Kreissportbund Wesermarsch mit Erfolg ab. Wenn sie jetzt die C-Lizenz als Übungsleiter im Breitensport erwerben wollen, müssen sie im nächsten Herbst nur noch an einer 80-stündigen Ausbildung beim Landessportbund teilnehmen.

Das teilt der Lehrgangsleiter der Sportjugend Wesermarsch, Siegfried Gaida, mit. Zusammen mit seinem Lehrteam Meike Günther, Kathleen Hönicke, Raquel Hönicke, Arne Stöcker und Stefan Eilers zeigte er den Teilnehmern, wie sie am besten mit Kindern und Jugendlichen umgehen können. An drei Wochenenden boten sie in der Jugendherberge, der Sporthalle Süd und dem Hallenbad Nord insgesamt 50 Lehreinheiten an.

Im Unterricht ging es um Management und Organisation, aber auch um Aufsichts- und Haftpflicht, Recht, Versicherung und das Jugendschutzgesetz. Zur Sprache kam auch das alltägliche Problem Drogen im Sportverein, besonders der Umgang Jugendlicher mit dem Rauchen und Trinken in der Öffentlichkeit. Durch diesen Teil des Programms führte der Diplom-Psychologe Stefan Eilers, der als Sport- und Suchttherapeut tätig ist.

Ein wichtiges Thema war die geschlechtsspezifische Jugendarbeit. Dabei ging es um typisch männliche und typisch weibliche Rollenbilder. Zudem mussten die Teilnehmer eine Ferienfreizeit organisieren.

Selbstverständlich kam der Sport während der Ausbildung nicht zu kurz. Zehn Stunden lang ging es in der Sporthalle Süd um Auf- und Abwärmen, Variationsmöglichkeiten von Spielen, Spielregeln, Tanzen und Abenteuersport. Erstmals wurden im Hallenbad Nord Wasserspiele angeboten.

Für viele Teilnehmer eine ganz neue Erfahrung: Klettern in der Sporthalle Süd. Professionell gesichert von Björn Habel und Sebastian Meier, beide Kletterexperten der Sportjugend, ging es hoch hinauf.

Anmeldungen für die nächste Jugendleiter-Ausbildung an drei Wochenenden von Februar bis April nehmen an: Siegfried Gaida, Telefon 94731/5457, Kathleen Hönicke, Telefon 04731/

32 44 191, sowie Meike Günther, Telefon 04404/2603.

Bestanden haben: Kristina Hartmann, Angelika Müller (SV Nordenham), Nina Schattschneider, Svenja Klatt (TSV Abbehausen), Carola Heitmann (SV Phiesewarden), Stephanie Rieger (Blexer TB), Daniela Kähler (TC Burhave), Darja Dierks, Saskia Jansen (TuS Schwei), Jolande Heidenreich, Sandra Lojewski, Merle Wiemer (AT Rodenkirchen), Wiebke Hillmer, Giannina Mammone, Christine Schildt (Reitverein Ovelgönne), Helen Schiller (Mentzhauser TV), Sebastian Schütt (Lemwerder TV) sowie Helen Haupt, Laura Reiher und Philipp Zieten (TuS Eversten).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.