• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Lindan-Skandal In Oldenburg
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Neue Geschäftsführung in Phiesewarden

13.03.2014

Phiesewarden Auf eine rundum gelungene Feier des 60-jährigen Bestehens des Sportvereins Phiesewarden im vergangenen Jahr hat die scheidende Geschäftsführerin Carola Heitmann während der Jahreshauptversammlung zurückgeblickt. Die 20 anwesenden der insgesamt knapp 350 Vereinsmitglieder wählten in der Sportlerklause in Phiesewarden einen neuen Vorstand. In Abwesenheit wurde Lutz Schubert zum neuen Geschäftsführer gewählt.

Bettina Hollens ist zur Kassenwartin gewählt worden, Bernd Lubitz zum Ressortleiter Fußball, Carola Heitmann zur Ressortleiterin Breitensport, Gudrun Hobbie zur Schriftführerin, Bettina Hollens zur Pressewartin und Gesa Hollens zur Jugendleiterin des SV Phiesewarden.

Zahlreiche Mitglieder sind für langjährige Treue ausgezeichnet worden. Seit 50 Jahren gehört Günter Stehfest dem Verein an. Seit 40 Jahren sind Erich Felske und Bernd Müller Mitglieder. Seit 25 Jahren ist Heike Koopmann dabei.

Seit 20 Jahren sind Mitglieder: Andrea Pütz, Hergen Hönicke, Raquel Hönicke, Sina Hönicke und Niklas Hönicke. 15 Jahre dabei ist Joshua Paradies. Seit zehn Jahren gehören dem Verein an: Mirko Bliefernich, Josefine Busch, Christine Dieterich, Uta Elb, Jürgen Elb, Svenja Elb, Jan-Martin Elb, Marcel Härtel, Ute Paradies, Lina Sandammeer, Tobias Schröder, Jonas Schröder und Dörte Windhorst.

Für besondere Verdienste ist Bernd Langbehn mit einer Armbanduhr des Vereins ausgezeichnet worden.

Das Sportabzeichen in Gold erhielten 2013: Michael Ehmann, Thomas Halbeck, Alfred Hurtig, Udo Landwehrt, Bettina Hollens und Willfried Rennies. Sportabzeichen Silber: Justine Halbeck, Kornelia Lammers-Rodenburger und Hergen Hollens. Bronze: Tilo Hollens, Gesa Hollens, Malte Büsing, René Stuhrmann, Simon Wiecking und Claudia Ohlenbusch.

Das Familiensportabzeichen erwarben Hergen, Bettina, Gesa und Tilo Hollens.

Alle Abteilungen des Breitensports im Sportverein Phiesewarden werden von den Mitgliedern gut angenommen. Kathleen Hönicke hat das Amt der Spartenleiterin aus privaten Gründen niedergelegt. Nachfolgerin Carola Heitmann wies während der Jahrershauptversammlung auch auf die Eltern-Kind-Gruppe in Einswarden hin, die sich gut etabliert habe. Außerdem werde noch eine Frauen-Gymnastikgruppe angeboten.

Fußball-Spartenleiter Bernd Lubitz berichtete unter anderem, dass der Verein in der letzten Saison wieder eine Herrenmannschaft gemeldet hat, die überwiegend aus sehr jungen Spielern besteht und immer noch wächst. Erfreulich regen Zulauf verzeichne die G-Jugend-Mannschaft.

Von einer zufriedenstellenden Kassenlage berichtete Kassenwartin Bettina Hollens. Die Breitensport-Gruppen seien mit allen erforderlichen Materialien ausgestattet worden. Die Herren-Fußballmannschaft habe einen Zuschuss für neue Trikots und Trainingsanzüge bekommen.

Haupteinnahmequellen der Vereins seien die angebotenen Yoga- und Rücken-Fit-Kurse. Die beiden Übungsleiterinnen Kathleen Hönicke und Heike Koopmann leisteten gute Arbeit. Die Kurse seien stets gut besucht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.