• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 39 Minuten.

3000 Euro Belohnung Ausgelobt
Polizei fahndet mit Videos nach Brandstiftern in Syke

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Reitsport: Neuer Termin erweist sich als goldrichtig

02.09.2015

Stollhamm Um bessere Bedingungen für Pferd und Reiter zu bieten, hatte der Butjadinger Reiterverein Stollhamm beschlossen, sein bisheriges Frühjahrsturnier in den August zu verlegen – eine kluge Entscheidung, wie sich jetzt zeigte.

In den Vorjahren hatte das Wetter den Organisatoren immer wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht – Regen zehrte an den Nerven aller Beteiligten. Erstmalig fand das Turnier jetzt zum neuen Termin statt. Und siehe da: Kein Regenschauer trübte die Veranstaltung, und sowohl auf dem Abreiteplatz wie auch in der Halle herrschten beste Voraussetzungen für die Teilnehmer.

17 Prüfungen von der Führzügelklasse bis hin zur Springprüfung in der Klasse A lockten etliche Reiter aus der Region an, die zum Ende der Außensaison noch einmal einen schönen Wettbewerb in familiärer Atmosphäre erleben wollten. Jüngste Starterin war die erst dreijährige Lina Kappmeier, die für ihre Teilnahme einen Sonderpreis in Form eines Halfters und eines Führstricks erhielt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beim Turnier präsentierte sich die alte Reithalle in neuem Glanz. Der Verein hatte viel Geld, Zeit und Arbeit in die Renovierung von Halle und Stall gesteckt. Der Boden wurde erneuert, die Beleuchtung mit LED-Strahlern ausgewertet, die Bande ausgebessert. Die Wände erhielten einen neuen Anstrich, Teile der Tribüne wurden abgerissen und ein Info-Bereich eingerichtet. „Die Halle ist jetzt viel heller und freundlicher“, freute sich Pressesprecherin Ilse Bischoff über die gelungene Gemeinschaftsaktion. Und alles sei aus eigenen Mitteln bezahlt worden.

Aus sportlicher Sicht lief bei dem zweitägigen Turnier auch alles bestens. Die Reiterinnen und Reiter konnten ihre Prüfungen problemlos absolvieren. Alleine 41 Nennungen gab es für den Dressurwettbewerb Klasse E, über 30 Aktive gingen in der Dressurprüfung Klasse A an den Start. Jump & Run, ein kleines Showprogramm und ein Springwettbewerb mit Kostümen sorgten für Unterhaltung und lockerten das Turnier auf.

Die gastgebenden Reiterinnen und Reiter gingen bei dem Turnier sehr erfolgreich an den Start. So gewann Isabel Claus auf „Avalon“ mit ihrer Führerin Saskia Kluge die Führzügelklasse. Ebenfalls einen Sieg holte Emma Duhm mit „Medicus“ – beim Jump & Run. Beim Standard-Springen landeten Jule Duhm, Lynn Sperath und wiederum Emma Duhm auf den ersten drei Plätzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.