• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Neuer Wagen rollt 2013 an

07.02.2012

WARFLETH Neben den Hekelner Kameraden war die Warflether Feuerwehr im vergangenen Jahr Spitzenreiter der Berner Ortswehren mit der Anzahl ihrer Einsätze.

Insgesamt 14 Mal wurden die Retter alarmiert, wovon es allein fünfmal auf die Fassmer-Werft ging. Allerdings handelte es sich zweimal um einen Fehlalarm. Im letzten Jahr wurde nicht nur gelöscht: Am 30. August gab es auch einen tierischen Einsatz, wobei mit Hilfe eines Schlauchs, elf Kameraden und einem Einsatzfahrzeug an der Motzener Straße ein Pferd aus einem Graben befreit wurde, sagte Ortsbrandmeister Günter Flegel. Insgesamt 1108 Dienststunden hatten die 30 aktiven Mitglieder im vergangenen Jahr geleistet. Wahrscheinlich wird dieses die vorletzte Jahreshauptversammlung gewesen sein, die der Ortsbrandmeister eröffnete, denn bei den Wahlen im kommenden Jahr möchte er sich nicht wieder aufstellen lassen, bereitete er die Kameraden rechtzeitig vor, damit diese sich Gedanken über seine Nachfolge machen können.

Aber nicht nur ein neuer Ortsbrandmeister kommt 2013 ins Haus, sondern auch ein neues Fahrzeug. Das LF8 wird im kommenden Jahr durch ein neues LF10 ersetzt. Das neue Löschfahrzeug wird mit 12 Tonnen um einiges schwerer sein und einen 1200 Liter Wassertank haben. Von der Gemeinde werden dafür 175 000 Euro zur Verfügung gestellt.

Gemeindebrandmeister Klaus Niekamp nutzte anschließend die Gelegenheit, drei Beförderungen auszusprechen. Als erstes beförderte er Sabine Paskowski zur Oberfeuerwehrfrau. Sie wurde besonders für ihre Doppelmitgliedschaft gelobt. Neben der Warflether Wehr unterstützt sie auch die Feuerwehr in Weserdeich, wo ihr Freund Mitglied ist. Danach wurde Oberfeuerwehrmann Jens Tychsen zum Hauptfeuerwehrmann ernannt. Herbert Meyer wurde zum Hauptlöschmeister befördert.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.