• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Niederlage bringt Nordligist Nordenham in Bredouille

23.11.2016

Wesermarsch Die in der Tennis-Nordliga spielende Herren-60-Mannschaft des TK Nordenham hat am Wochenende eine Auswärtsniederlage kassiert. Sie musste sich dem Regionalliga-Absteiger und Titelanwärter TSC Göttingen mit 1:5 geschlagen geben. Mit 1:5 Punkten sind die Nordenhamer Fünfter der Sechser-Staffel. Drei Mannschaften steigen ab. Um sich den Klassenerhalt zu sichern, müssen die Nordenhamer am Sonnabend zu Hause gegen den Beckedorfer SV und in der darauffolgenden Woche gegen den TV BW Ratzeburg gewinnen.

Herren 40, Bezirksklasse: TV Schweewarden - SV Brake 2:4. Das Duell des Tabellenersten aus der Kreisstadt gegen den Tabellenletzten verlief spannender, als es erwartet worden war. Schon in den Doppeln bereitete Kellerkind Schweewarden den Brakern Probleme, zumal der Granulatboden für die Gäste gewöhnungsbedürftig war.

Brakes Udo Nafzger konnte sich den ersten Satz gegen Detlef Mävers sichern, verlor dann aber den Faden. Er lag im zweiten Satz schon 0:4 zurück, mogelte sich dann aber irgendwie zu einem 7:5-Erfolg durch. Schweewardens Jens Hasselbusch leistete Kai Müller zumindest in einem von zahlreichen Breaks geprägten ersten Satz noch erheblichen Widerstand. Gästespieler Jörg Müller besiegte Frank Segebrecht mit einer souveränen Vorstellung klar. Schweewardens einzigen Einzelpunkt holte der starke Jens Knauff. Er besiegte Norbert Bremer in spannenden drei Sätzen.

Auch im Doppel punktete Knauf: An der Seite von Detlef Mävers besiegte er das Duo Oliver Kula/Norbert Bremer in zwei umkämpften Sätzen. Im zweiten Doppel gewannen die Braker Jörg und Kai Müller klar. Oliver Kula, der von der „supernetten Atmosphäre“ in Schweewarden begeistert war, formulierte es so: „Sie haben ihre Gegner weggemüllert.“

Detlef Mävers – Udo Nafzger 3:6, 5:7; Jens Hasselbusch – Kai Müller 4:6, 2:6; Frank Segebrecht – Jörg Müller 1:6, 2:6; Jens Knauff – Norbert Bremer 6:7, 6:2, 10:5; Mävers/Knauff – Oliver Kula/Bremer 6:4, 7:6; Hasselbusch/Kevin Jurdecki – Kai Müller/Jörg Müller 3:6, 1:6

Damen 50, Bezirksliga: SV Nordenham - TC GW Rotenburg 4:2. Die Nordenhamer Tennisspielerinnen fahren auf Erfolgskurs. Sie feierten ihren zweiten Saisonsieg und sind Tabellenerster. In den Einzeln unterlag lediglich Barbara Roß. Elke Raschke traf auf erhebliche Gegenwehr, konnte sich ihr Spiel aber im Matchtiebreak mit 10:6 sichern. In den Doppeln machten Christiane Pruin und Elke Raschke den Sieg perfekt. Dagmar Lachnitt-Diekmann und Barbara Roß verloren deutlich.

Christiane Pruin – Elke Herrmann 6:2, 6:4; Dagmar Lachnitt-Diekmann – Heike Böttcher 4:6, 1:6; Barbara Roß – Renate Apfelthaler 6:2, 6:2; Elke Raschke – Christa Matysiak 6:2, 3:6, 10:6; Lachnitt-Diekmann/Roß – Herrmann/Matysiak 4:6, 1:6; Pruin/Raschke – Böttcher/Apfelthaler 6:0, 6:1

Herren 60, Nordliga: TSC Göttingen - TK Nordenham 5:1. Der TKN tat sich von Beginn an schwer. Der stark abgespielte orangene Teppich auf einem Schwingfußboden war laut Nordenhams Teamsprecher Karl Brandau gewöhnungsbedürftig. Außerdem waren die in Bestbesetzung angetretenen Gastgeber spielerisch eine Nummer zu groß. „Mit drei deutschen Ranglistenspielern in ihren Reihen und im Schnitt höheren Leistungsklassen wurde schon ein Klassenunterschied deutlich“, sagte Brandau. Die ersten drei Einzel gewannen die Göttinger deutlich Nur Reiner Indorf an Position vier punktete. Mit einem kampfstarken Auftritt bezwang er den 71-jährigen Dieter Cardis, die Nummer 30 in Deutschland in der Altersklasse Herren 70, im Match-Tiebreak.

In den Doppeln wollte der TKN durch den Einsatz von Heinz Gulich und Karl Brandau noch Ergebnis-Kosmetik betreiben. Aber das Vorhaben misslang. Während Markowsky/Gulich noch auf Augenhöhe mit ihren Gegnern spielten und knapp im Match-Tiebreak verloren, standen Indorf/Brandau gegen ein eingespieltes Göttinger Duo auf verlorenem Posten.

Dr. Manfred Ruhl - Heinrich Schütte 6:0, 6:3; Eberhard Wilke - Bernd Markowsky 6:1, 6:0; Dirk Schulze - Ralph Rockemer 6:0,6:0; Dr. Dieter Cardis - Reiner Indorf 4:6, 6:1, 5:10; Ruhl/Cardis - Markowsky/Heinz Gulich 6:4, 2:6, 10:6; Schulze/Bernd Sommer - Indorf/Karl Brandau 6:0, 6:1

Herren 60, Bezirksklasse: SV Brake - TV Bakum 3:3. Trotz erheblicher Unterschiede in den Leistungsklassen hielten die Braker mit. Dabei hatte es nach den Einzeln gar nicht so gut ausgesehen. Lediglich Werner Schröder konnte sich sein Einzel sichern. Ansonsten setzten sich die Bakumer durch. Berndt Evers hatte sich im Matchtiebreak geschlagen geben müssen.

Aber in den Doppeln zeigten die Braker unbändigen Kampfgeist. Albert Pruin/Wolfgang Ennulat und Berndt Evers/Karl-Albert Haase zwangen ihre Gegner in spannenden Spielen in den Matchtiebreak, nachdem sie den ersten Satz verloren hatten. Als es um die Entscheidung ging, zeigten sie Nervenstärke.

Bernd EversJohannes Hartke 2:6, 6:1, 6:10; Albert Pruin – Hartmut Pille 0:6, 3:6; Wolfgang Ennulat – Klemens Deberding 6:7, 3:6; Werner Schröder – Hubert Kröger 6:1, 6:2; Pruin/Ennulat – Hartke/Deberding 5:7, 7:5, 10:3; Evers/Karl-Albert Haase – Pille/Kröger 5:7, 7:6, 10:3

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.