• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Rückschlag für BTB im Kreisliga-Abstiegskampf

13.02.2019

Nordenham /Bardenfleth Die Volleyballerinnen des SV Nordenham III haben am Wochenende in eigener Halle das Spitzenspiel der Kreisliga verloren. Sie unterlagen der SG Jeddeloh/Bad Zwischenahn II mit 2:3. Zuvor hatten sie den TuS Bloherfelde III locker mit 3:0 besiegt. Der Bardenflether TB musste sich vor eigener Kulisse der TSG Westerstede III mit 0:3 und dem Bürgerfelder TB III mit 1:3 beugen.

Die Nordenhamerinnen sind Tabellenzweiter mit 21 Punkten und drei Zählern Rückstand auf Jeddeloh/Bad Zwischenahn II. Die beiden ersten Teams steigen auf. Die Bardenfletherinnen sind Tabellenletzter mit einem Punkt. Nur ein Team steigt ab. Der Rückstand zum Tabellenvorletzten beträgt sieben Punkte.

SV Nordenham III - TuS Bloherfelde 3:0 (25:15, 25:12, 25:11), SV Nordenham III - SG Jeddeloh/Bad Zwischenahn II 2:3 (17:25, 25:12, 25:22, 22:25, 3:15). Der SVN startete gegen Bloherfelde konzentriert. Die Aufschläge und die Angriffe waren druckvoll, die Annahme präsentierte sich stabil – und im Block waren die jungen Nordenhamerinnen um die aufschlagstarke Hannah Uhlhorn aufmerksam. Trainerin Lyndzey Mowatt bescheinigte ihrem Team ein nahezu fehlerfreies Spiel.

Ins Spiel gegen den Spitzenreiter gingen die Nordenhamerinnen hochmotiviert. Kein Wunder: „Ein Sieg hätte uns auf den ersten Platz befördert“, sagte Trainerin Lyndzey Mowatt.

Doch sie registrierte einen konfusen und unkonzentrierten Auftakt ihres Teams. Die guten Aufschläge der Gegnerinnen machten dem SVN das Leben schwer. Er verlor den ersten Satz. Dann stellte die Trainerin um – mit Erfolg. Die Nordenhamer Angreiferinnen um Lena Immens entfachten großen Druck und verhinderten einen geordneten Spielaufbau der Gäste. Der SVN gewann die Sätze zwei und drei und wollte mehr. „Aber auch die SG kämpfte“, sagte Mowatt. Die Gäste glichen nach Sätzen aus.

Im Tiebreak lief dann nicht mehr viel: Die SG setzte mit guten Aufschlägen die Akzente, während der SVN seine Angriffe nicht mer durchbrachte.

Dennoch war Lyndzey Mowatt positiv gestimmt. „Ich bin zufrieden und stolz auf meine Mädels“, so Mowatt. „Wir haben in der letzten Zeit viel durchgemacht, und auch die Umstände mit der Halle waren frustrierend. Wir haben das Beste rausgeholt und alles gegeben.“

SVN: Hannah Uhlhorn, Lena Immens, Lisa Wasmuth, Rauschan Kloz, Smilla Lankenau, Hanna Schwuchow, Hannah Lorenz, Irina Novikova, Bele Wegner

Bardenflether TB - TSG Westerstede III 0:3 (13:25, 15:25, 23:25), Bardenflether TB - Bürgerfelder TB II 1:3 (19:25, 25:18, 15:25, 25:27). „Es lief wieder unrund“, fasste Bardenfleths Trainerin Linda Speckels die beiden Partien zusammen. Sie bemängelte die fehlende Konstanz ihres Teams. In drei Sätzen habe es sich einen deutlichen Vorsprung herausspielen können. „Aber dann sind wir eingebrochen“, sagte die Trainerin. Gegen Bürgerfelde hatte ihr Team im vierten Satz vier Satzbälle, „und wir haben sie nicht verwandelt.“ Ihre Spielerinnen hätten ihr Können nicht abgerufen, sich zu viele Fehler geleistet und in den entscheidenden Situationen den Gegnerinnen das Spiel überlassen.

„Jetzt wird’s eng“, sagte sie. Theoretisch sei der Klassenerhalt noch möglich. „Es wird aber sehr schwer werden.“

BTB: Ilka Bode, Anna Deyle, Lisa Deyle, Julia Ficke, Emma Gloystein, Judith Heinemann, Tomke Janssen, Tomke Köhler, Rebecca Luers, Jurkea Maas, Saskia Menke, Annika Rogge, Benita Santjer, Kaatje Scheibel, Mirijam Schröder, Rieke Schwarting.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.