• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Nordenham will sich in Bezirksoberliga etablieren

09.09.2017

Nordenham Jetzt geht es zur Sache: Die Basketballer des SV Nordenham starten an diesem Wochenende in ihre erste Bezirksoberliga-Saison. Sie gastieren in ihrem ersten Spiel an diesem Samstag (18 Uhr) beim SC Rasta Vechta II.

Die Vorbereitung war intensiv und lang. Der SVN legte vor allem Wert auf die taktische Ausbildung und das Einstudieren der Spielsysteme. Es wurde aber auch viel an der Athletik der Spieler gefeilt. „Die Mannschaft hat an sich gearbeitet, um den Ansprüchen der neuen Liga gerecht zu werden“, sagt SVN-Spieler Jonathan Gang.

Beim Sommerturnier des BV Bockhorn zeigten die Nordenhamer am vergangenen Wochenende eine gute Frühform. Sie zogen ohne größere Probleme ins Finale ein. Nur gegen die Mannschaft des Gastgebers konnten sich die Nordenhamer letztlich nicht durchsetzen. Sie belegten den zweiten Platz.

Der Kader ist im Vergleich zur vergangenen Saison größtenteils unverändert geblieben. Talente aus der eigenen Jugend verstärken das Team – das Grundgerüst sind aber weiterhin die Leistungsträger der vergangenen Spielzeiten. Das Ziel des SVN ist es, den Klassenerhalt zu schaffen. „Wir wollen uns langfristig in der Bezirksoberliga etablieren“, sagt Gang.

Das junge Team aus Vechta belegte vergangene Saison den siebten Platz. Nach Aussage von Gang sei der große Kader des Gegners schwer einzuschätzen. Unterschätzen sollten die Nordenhamer Rasta aber auf gar keinen Fall. Gang gibt sich zuversichtlich: „Wenn alle ihre Leistungen abrufen, können wir die Saison mit einem Sieg beginnen.“

Fest steht: Die Nordenhamer dürfen sich auf eine interessante Basketball-Saison freuen. Schließlich ist die Liga extrem stark besetzt. Gerade das Rennen um den Aufstieg verspricht Spannung. Zu den Titelanwärtern zählt der TuS Petersfehn, der mit einem deutlichen Auftaktsieg gegen die erfahrenen Georgsmarienhütter schon mal ein Ausrufezeichen gesetzt hat. Auch der BBC Osnabrück und das junge Team vom Osnabrücker SC sind ambitioniert. Beide Mannschaften hatten schon in der vergangenen Titelansprüche angemeldet.

Der Hagener SV hat bis vor zwei Jahren noch in der 2. Regionalliga gespielt, dürfte also noch ausreichend Potenzial für die Bezirksoberliga mitbringen. Das Team von der SG Cleverns-Sandel lebt aufgrund der sehr kleinen Halle von seinem Heimvorteil und einem zuweilen unorthodoxen Spielstil. Die Aufsteiger VfL Löningen, der in der vergangenen Saison kein Punktspiel verloren hat, und TuS Bad Essen haben jeweils einen starken Kern aus jungen, talentierten Spielern. Die zweite Mannschaft des Bürgerfelder TB dürfte die Wundertüte der Liga sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.