• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Spannende Ballwechsel am Strand

05.06.2019

Nordenham Bei Temperaturen knapp unter 30 Grad flossen beim 18. Beach-Volleyball-Turnier des Nordenhamer Sportvereins (SVN) Schweiß und Selter gleichermaßen. Das Organisationsteam um Alexandra Taylor und Manuela Straupe hatte als Schattenspender mehrere Pavillons und ein kleines Planschbecken zum Abkühlen der Füße aufgestellt. Auch die beiden Spielfelder wurden regelmäßig befeuchtet.

„Super Stimmung“

Der erfrischende Wind, der kräftig von der Weser herüberwehte, war sehr willkommen. Obwohl die Zahl der Anmeldungen in diesem Jahr etwas geringer war, als im Vorjahr, zog Alexandra Taylor zufrieden Bilanz. Die Stimmung sei während der beiden Wettkampftage wieder „echt super“ gewesen.

Den leichten „Durchhänger“ bei den Anmeldezahlen erklärte sie sich mit dem vorausgegangenen langen Himmelfahrts- und dem bevorstehenden Pfingstwochenende. Neben vielen bekannten Gesichtern konnte sie auch wieder eine Reihe ganz neuer Spieler begrüßen.

Am ersten Turniertag startete der erste Wettkampftag pünktlich um 10 Uhr traditionell mit den gemischten Teams. Elf Paare lieferten sich spannende Duelle. Im Finale besiegten schließlich Heiko Hadeler und Beke Giese als Duo „Beacheroos“ die „Mixed Pigs“ (Christine de Vries und Björn Holst). Am zweiten Turniertag dann kämpften sechs reine Damen- und sechs Herrenmannschaften um den Sieg.

Im Finale standen bei den Frauen schließlich in einem spannenden und schweißtreibenden Match die Lokalmatadore „OleOla“ (Kristina Behrens und Janine Lachnitt) sowie Alexandra Taylor und Lyndzey Mowatt vom Team „Bis einer weint“. Das Duo Behrens/Lachnitt siegte.

Umkämpfte Ballwechsel

Auch bei den Herren ging es richtig zur Sache. Lange und hart umkämpfte Ballwechsel bewiesen ein hohes Niveau. Im Finale punkteten am Ende das Team „Hangover 96“ mit Dennis Rupprecht und Lars Bedewitz vor den „Beacheroos“ um Heiko Hadeler und Tobias Dohmann.

Sie erkämpften sich immer wieder überraschend mitunter längst schon verloren geglaubte Bälle und durch fast schon unglaubliche Abwehraktionen versenkten sie kurzerhand Angriffe des gegnerischen Teams.

Alles in allem, so sagte Alexandra Taylor, die als Leiterin der SVN-Volleyballabteilung das Turnier am Strand seit inzwischen fünf Jahren organisiert, „war es wieder einmal ein ausgesprochen erfolgreiches, spannendes und schönes Wochenende“. Sie freue sich heute schon auf die Wiederholung im nächsten Jahr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.