• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Wesermarsch-Mannschaften wollen Hinrundenerfolge wiederholen

23.02.2018

Nordenham /Esenshamm Die in der Fusionsliga spielenden Fußballmannschaften aus der Wesermarsch nehmen in ihren Partien am Sonntag die Favoritenrolle ein. Der Tabellenneunte 1. FC Nordenham erwartet den FSV Westerstede (Platz zehn), der Tabellenzweite SR Esenshamm gastiert beim STV Wilhelmshaven (Platz elf). Beide Spiele beginnen um 15 Uhr.

STV Wilhelmshaven - SR Esenshamm. Die Esenshammer verloren das Testspiel gegen den FSV Warfleth (Fusionsklasse B) mit 1:2. Die Warflether hatten nur zu zehnt gespielt, aber die Esenshammer vergaben Chancen en masse. „Wir hatten die schlechteste Abschlussquote seit Jahren“, ärgerte sich SRE-Fußballobmann Siegfried Adamietz. „Ich hoffe, dass das ein Schuss vor den Bug war.“

Dennoch ist er optimistisch. Die Mannschaft habe unter dem neuen Trainer Frank Schunke gut trainiert. Bis auf Simon Klöser (verletzt) und Marvin Schunke (gesperrt) sind alle Spieler fit. Das Hinspiel gewann Esenshamm mit 7:0. „Aber daran dürfen wir den STV nicht messen“, meint Adamietz. Schließlich spiele man am Sonntag auf einem Kunstrasenplatz und nicht auf Rasen. „Außerdem wissen wir noch nicht, wo wir stehen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

1. FC Nordenham - FSV Westerstede. Das 1:3 am Wochenende gegen den Spitzenreiter ESV Wilhelmshaven habe zwei Dinge gezeigt, meint Nordenhams Trainer Mario Heinecke. Spielerisch könne sich seine Elf mit den Spitzenteams auf Augenhöhe bewegen. Indes fehle ihr die Cleverness – offensiv wie defensiv.

Am Sonntag gelte es, die Räume eng zu machen und eng am Gegner dran zu sein. „Wir dürfen Westerstede nicht ins Spiel kommen lassen“, sagt Heinecke. Zudem müsse seine Elf schnell spielen und ihre Stärke im Umschaltspiel ausnutzen. „Im Abschluss müssen wir uns steigern“, sagt der Trainer, dessen Team am Sonntag eventuell mit Kevin Pütz aus der Zweiten verstärkt werden wird. Das Hinspiel gegen Westerstede gewann der FCN mit 3:0.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.