• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

FCN-Jungen besiegen Jahn Delmenhorst

05.03.2019

Nordenham Die C-Jugend-Fußballer des 1. FC Nordenham haben am Wochenende mit einem 6:0-Pflichtsieg gegen den Vorletzten Jahn Delmenhorst die Tabellenführung in der Bezirksliga souverän verteidigt. Ligakonkurrent SV Brake musste hingegen eine bittere 1:2-Auswärtsniederlage in Friesoythe schlucken.

1. FC Nordenham – TV Jahn Delmenhorst 6:0 (2:0). „Jahn ist eine Mannschaft, die man schlagen muss, wenn man oben bleiben will“, sagte FCN-Trainer Ibrahim Dogan nach der Partie gegen den Vorletzten.

Dennoch taten sich die Nordenhamer in der ersten Halbzeit noch relativ schwer. Der Gegner stand tief, und das geplante Spiel über die Außen klappte nur teilweise. Für eine 2:0-Pausenführung reichte es trotzdem.

Druck erhöht

Im zweiten Abschnitt erhöhte der Spitzenreiter den Druck. „Das war dann auch ganz gut anzusehen, weil wir viel schneller gespielt haben“, sagte Dogan. Das Endergebnis, für das Ehivet Bienvenu Dirabou und Luca Köchel mit jeweils einem Dreierpack sorgten, hätte sogar noch deutlich höher ausfallen können.

Tore: 1:0 Dirabou (14.), 2:0 Köchel (35.+1).), 3:0 Köchel (42.), 4:0 Köchel (43.), 5:0 Dirabou (48.), 6:0 Dirabou (59.).

1. FC Nordenham: Darwin Witt – Mika Limberg, Oke Bruns, Nils Ole Behrens, Jannes Mahn, Luca Frank Köchel, Sinan Dogan, Marvin Höpken, Serhat Atilgan, Ehivet Bienvenu Dirabou, Justin Böhme. Eingewechselt: Mats Giesler, Jason Schroeter, Teve Templin und Fynn Janßen.

SV Hansa Friesoythe - SV Brake 2:1 (0:1). Die Kreisstädter erwischten einen Traumstart. Auf Vorarbeit von Benjamin Peters erzielte Cedric Blohm bereits in der 3. Minute das 1:0. Auch die Defensive stand gut.

„Wir haben Friesoythe nicht ins Spiel kommen lassen“, sagte SVB-Trainer Sebastian Mentz. Sein Team verpasste es aber, für eine Vorentscheidung zu sorgen. Peters und Blohm vergaben gute Möglichkeiten. Mit der ersten Torchance kamen die Gastgeber zum Ausgleich.

Bittere Niederlage

Zwei Minuten vor dem Ende prallte ein Weitschuss von Muhamet Musa von der Latte an den Rücken des Braker Torhüters Hamid Khalaf und von dort aus über die Linie. Doch es kam sogar noch schlimmer: In der Nachspielzeit fing sich der SVB durch einen Freistoß sogar noch das 1:2 ein. „Das war sehr bitter. Aber ich kann den Jungs nur wenig vorwerfen“, sagte Mentz.

Tore: 0:1 Blohm (3.), 1:1 Musa (68.), 2:1 Nabahat (70.+2).

SV Brake: Hamid Khalaf – David Bittner, Tjelle Dammann, Janis Meyer, Nicko de Jong, Cedric Blohm, Kolja Schulz, Moritz Vowinkel, Benjamin Peters, Diyar Bal, Marvin Schulze. Eingewechselt: Jonas Böttcher und Henrik Eroms.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.