• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Nordenhamer Teams sammeln Erfahrung

28.09.2017

Nordenham Die jeweils in der Regionalliga spielenden Nachwuchsmannschaften der Floorball-Abteilung des SV Nordenham müssen den ersten Spieltag in die Kategorie „Erfahrung sammeln“ einordnen. Die U-11 verlor in Nordenham zwei Spiele, die U-15 unterlag in Bremen ATS Buntentor, gewann aber immerhin eine Partie kampflos.

 U-11-Regionalliga

Das Team der Trainerinnen Jennifer Winkler und Sarah Hartmann feierte das Punktspieldebüt. Es ist viel jünger als die Konkurrenz, Mila Carstens ist gerade mal sieben Jahre alt. Gegen die etablierten Mannschaften aus Buntentor und Hamburg setzten es die erwarteten Niederlagen (1:31, 1:17). Die viel umjubelten SVN-Tore schossen Silas Lübcken und Louisa de Reese.

 U-15-Regionalliga

In der Halle des TV Eiche Horn verzeichneten die Nordenhamer zunächst einen kampflosen Sieg – Osnabrück hatte die Teilnahme abgesagt. In ihrem einzigen Spiel gingen die Nordenhamer gegen ATS Buntentor dank eines engagierten Auftakts mit 2:0 in Führung. Enes Celik und Nele Diekmann hatten getroffen. Zwar glich Buntentor zwischenzeitlich aus. Aber zur Pause führte Nordenham mit einem Zwei-Tore-Vorsprung.

Auch nach der Pause gab der SVN Gas. Er zog davon. „Der Sieg schien so gut wie sicher“, sagte Trainer Sebastian Erstling. Es kam anders.

Nach einem unnötigen Ballverlust ließ sich Kapitän Jason Piaskowski zu einem üblen Foul hinreißen. Er kassierte eine vertretbare Fünf-Minuten-Strafe. Buntentor holte auf, glich aus und ging in Führung. Zudem bekam Kjel Richter im Eifer des Gefechts eine Zwei-Minuten-Strafe aufgebrummt, weil er einen Abstand nicht eingehalten hatte. Die siebenminütige Unterzahl wurde laut Erstling um weitere 30 Sekunden verlängert, weil das Spielsekretariat Kjel und Jason untersagt hatte, dass Spielfeld zu betreten, um die Unterzahl aufzufüllen. Der ATS nutzte das, um auf 9:7 zu erhöhen. Das Gegentor hätte vermieden werden können, wenn er einen seiner Spieler angewiesen hätte, das Feld zu betreten, räumte Erstling selbstkritisch ein. Die verbliebenen Sekunden verliefen torlos.

Positiv: Sarah Hartmann erzielte ihr erstes Pflichtspieltor. Zudem war der SVN über weite Strecken das bessere Team. Er hatte sich nur durch eigene Fehler um den Sieg gebracht.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.