• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Auch Bundesligist ist in Nordenham dabei

03.01.2020

Nordenham Die ganz großen Namen des deutschen Fußballs sind diesmal zwar nicht vertreten. Aber einmal mehr ist es dem 1. FC Nordenham gelungen, ein erlesenes Teilnehmerfeld auf die Beine zu stellen. An diesem Wochenende findet in der Sporthalle Mitte wieder das internationale A-Jugend-Turnier statt. Haarika-Wintercup 2020 – so nennt sich die 32. Auflage des Wettbewerbs, der diesmal von einem Nordenhamer Friseursalon gesponsert wird.

Am Samstag, 4. Januar, ab 13 Uhr rollt in der Sporthalle Mitte der Ball. Gespielt wird in zwei Gruppen. Am Sonntag beginnen die Spiele um 9 Uhr. Wenn alles nach Plan läuft, wird das Finale um 14.45 Uhr angepfiffen.

Eins steht bereits jetzt fest. Einen Titelverteidiger wird es nicht geben. Das liegt daran, dass der Vorjahressieger Vejle BK aus Dänemark wegen anderer Verpflichtungen nicht teilnehmen kann. Seinen internationalen Anstrich verliert das Turnier aber nicht, weil der SC Heerenveen aus den Niederlanden wieder mit von der Partie ist. Die Holländer sind im vergangenen Jahr auf dem vierten Platz gelandet. In dem Team, das nach Nordenham reist, steht unter anderem der mexikanische Jugendnationalspieler Teun Sebastian Wilke Braams.

Neben dem SC Heerenveen gehört auch der Niendorfer TSV zu den Favoriten. Die Hamburger spielen schließlich in der Bundesliga, kämpfen dort um den Klassenerhalt.

Die weiteren Teilnehmer sind die drei Regionalligisten Eimsbütteler TV, JFV Nordwest und JFV RWD Rehden sowie 1. FC Lokomotive Leipzig (Landesliga Sachsen), SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte (Niedersachsenliga), SV Eichede (Oberliga Schleswig-Holstein) und JFV Bremerhaven (Landesliga Bremen). Die Gastgeber schicken die JSG Abbehausen/Nordenham ins Rennen, die zurzeit Tabellenführer in der Bezirksliga Weser-Ems ist. Natürlich sind die Nordenhamer absoluter Außenseiter in dem hochkarätigen Teilnehmerfeld. Aber sie haben sich fest vorgenommen, dem einen oder anderen Favoriten ein Bein zu stellen. Und das hat in der vergangenen Jahren auch immer mal wieder geklappt.

Der FCN hofft auf eine bessere Resonanz als in den vergangenen Jahren. „Es wird sportlich allerhand geboten“, sagt Wilfried Röglin vom FCN. „Leider wurde dies  von den Nordenhamern Fußballinteressierten in den vergangenen Jahren nicht entsprechend honoriert.“ Selbst aus dem eigenen Verein seien nur wenige Zuschauer gekommen. „Das ist enttäuschend für die Veranstalter und vor allem für die Sportler. Gerade für die Mitglieder des 1. FC Nordenham sollte das Turnier ein Pflichttermin sein.“

Damit die Tribüne voller wird als zuletzt, hat sich der FCN etwas Neues überlegt. Für alle Jugendspieler des FCN und des Partnervereins TSV Abbehausen ist der Eintritt frei. Außerdem wurden die Eintrittspreise für alle anderen gesenkt. Eine Tageskarte kostet drei statt fünf Euro, ein Ticket für beide Tage kostet sechst statt zehn Euro.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Bei einer Tombola gibt es attraktive Preise zu gewinnen.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.