• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Aufsteiger ESV kassiert unglückliche Heimniederlage

22.10.2018

Nordenham Die Kreisliga-Fußballer des ESV Nordenham haben ihr fünftes Spiel in Folge verloren. Gegen den Tabellenzweiten SV Ofenerdiek gab es am vergangenen Freitag eine 2:5 (0:3)-Heimniederlage.

Die Eintracht hätte im zweiten Durchgang das Ruder fast noch herumgerissen. Sie hatte nach einem 0:3-Rückstand durch Tore von Jan und Ole Drieling auf 2:3 verkürzt. „Anschließend wurde uns ein klarer Handelfmeter verwehrt“ ärgerte sich ESV-Trainer Thorsten Rohde, der mit der Leistung des Unparteiischen nicht zufrieden war: „Den ersten drei Gegentoren sind allesamt deutliche Abseitsvorstellungen vorausgegangen“, sagte er.

Des Weiteren wurde ESV-Spieler Jannik Rebehn in der 35. Minute des Feldes verwiesen, weil er nach einem Streitgespräch einen Mitspieler beleidigt haben soll. Auch Dominik Schwarting sah eine Viertelstunde vor Abpfiff wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte.

Schwarting hegt Wechselgedanken. Rohde stellt klar: „Sein Wechsel spätestens nach dieser Saison ist mit uns abgesprochen. Voraussichtlich wird er zu SR  Esenshamm oder zum SV Brake gehen.“ Im Tor stand bei der Eintracht wieder Christoph Müller nach überstandener Verletzung.

SVO-Trainer Jens Prawitt gab folgendes Statement zum Spiel ab: „Bei der aufgeheizten Atmosphäre hatte der Schiedsrichter heute einen ganz schweren Stand.“ Rohde wiederum schimpfte weiter: „Ein regelgerechter Treffer von Christian Will zu Beginn der Partie ist uns auch noch aberkannt worden.“

SVO-Spieler Christian Nowak sorgte mit zwei Freistoßtoren in der Schlussphase für die Entscheidung. Der Schütze bekam dafür sogar ein Lob von Rohde: „Die waren einfach sehenswert.“

Ankreiden lassen muss sich die Eintracht die Defensivarbeit. Sie hat 19 Gegentore in den vergangenen fünf Begegnungen kassiert.

Der SVO hingegen rüstet sich laut Prawitt zum Duell mit dem ESV-Stadtrivalen Esenshamm um die Meisterschaft: „Wir wollen um den Aufstieg mitspielen, wenn weiterhin alles passt.“

Tore: 0:1 Garen (15.), 0:2 C. Holtmann-Schorten (26.), 0:3 Reich 34.), 1:3 J. Drieling (55.), 2:3 O. Drieling (62.), 2:4, 2:5 Nowak (77., 85.).

ESV: Müller - O. Drieling, Plicht, Lotz, Cordes, Köhler, J. Drieling, Speckels, Will (46. Menzel), Schwarting, J. Rebehn.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.