• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Auto und Motorrad kollidiert – B212 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Unfall Bei Elsfleth
Auto und Motorrad kollidiert – B212 voll gesperrt

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Die Heimstärke soll wieder zurückkehren

03.08.2019

Nordenham Die Kreisliga-Fußballer des 1. FC Nordenham schlossen die abgelaufene Saison mit acht Punkten Vorsprung zu einem Abstiegsplatz als Tabellenzwölfter ab. In der neuen Spielserie legt Trainer Mario Heinecke die Messlatte höher an: Platz fünf bis acht lautet das Saisonziel. Als Meisterschaftsfavoriten sieht er den FC Ohmstede, SSV Jeddeloh II, VfL Oldenburg II, TuS Lehmden und TuS Eversten.

Heinecke kann in seinem dritten Jahr als Cheftrainer mit einem 23er-Kader arbeiten. Zwei Abgängen stehen fünf Neuzugänge gegenüber. Niklas Hinrichs zudem wurde reaktiviert. Mit Dennis Piekorz schloss sich ein Stürmer aus der Nähe von Einbeck dem FCN an. Bisher spielte er dort bei der SG Ilmental/Dassensen in der 1. Kreisklasse. Ihn zog es aus familiären Gründen nach Nordenham.

Mit Björn Sauer stößt ein erfahrener Kreisliga-Torwart aus dem Vorharz zum Kader. Mit Jonas Bischoff wird er um die Nummer eins im Tor streiten. Stammtorhüter Jendrick Heinecke wird nach überstandener Kreuzbandverletzung vor Oktober nicht wieder spielen können. Zurück zum FCN ist Nico Westphal vom SV Brake gekehrt. Findet er neues Selbstvertrauen zurück, sollte er schnell zu einem Stammspieler mit nötiger Torgefahr heranreifen.

Niklas Weers und Can Acar rücken aus der A-Jugend des SV Brake beziehungsweise FCN in den Kader. Das Durchschnittsalter des Teams beträgt junge 22,6 Jahre. Ohne Frage ist das die Zukunft eines Vereins. Verbessern muss der FCN seinen Torabschluss. „Wir haben vergangene Saison zu viele Torchancen leichtfertig ausgelassen“, behauptet der Coach.

25-jähriges Bestehen

Der FC Nordenham feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Heinecke möchte den Fans einen taktisch aggressiven Fußball mit der nötigen Fairness bieten: „Am besten mag ich den Erfolg ohne übertriebene Härte in den Zweikämpfen. Alles andere ist nicht meine Philosophie“.

Daniel Bremer, Erhan Dilbaz und Tillman Bischoff werden die Führungsspieler im Mittelfeld sein. Der FCN-Cheftrainer sieht da jedoch weitere Akteure auf dem Sprung: „Jan-Luca Hedemann und Mehmet-Emin Acar werden auch mehr Verantwortung tragen müssen“.

Der FCN wünscht sich die Heimstärke zurück. In der vergangenen Saison gingen gleich sechs Heimspiele verloren. „Das darf uns nicht wieder passieren. Die Konkurrenz muss schon mit großem Respekt fortan zu uns kommen“, lässt Heinecke wissen. Trainiert werden soll fortan einmal in der Woche auf Naturrasen. Der Coach begründet das wie folgt: „Auswärts müssen wir noch mehr punkten. Passschärfe und Passtechnik ist auf Naturrasen anders als auf unserem geliebten Kunstrasen“.

Cleverer agieren

Heinecke und Cotrainer Torsten Willuhn wollen fortan zudem an einer besseren Cleverness arbeiten, denn in der abgelaufenen Saison gab es zu viele Gegentore in den Schlussminuten. Das kostete einiges an Punkten. Der FCN versucht, dass die Erste und Zweite Mannschaft an gleichen Tagen direkt nacheinander ihre Pflichtspiele austragen. Damit sollen mehr Zuschauer angelockt werden.

Mario Heinecke hat sogar eine besondere Idee, auf FCN-Spiele aufmerksam zu machen: „Eine eigene App, die per Wecker an den Spieltagen den Interessierten an den FCN erinnert“. Abschließend freut sich der Coach besonders darüber, dass alle Spieler aus dem aktuellen Kader sich mit dem FCN identifizieren. Neben einer geschlossenen Einheit sollte das eine Faustpfand für eine erfolgreiche Saison sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.