• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Esenshammer geben sich keine Blöße

29.04.2019

Nordenham Die Kreisliga-Fußballer des SR Esenshamm haben sich als Tabellenführer im Ortsderby gegen das Kellerkind ESV Nordenham am Sonntag nicht aus der Bahn werfen lassen. Sie gewannen bei der Eintracht sicher mit 4:0 (2:0)-Toren. Spielertrainer Bünyamin Kapakli und Muhamet Cakoli hatten je zweimal getroffen.

Die Begegnung verlief sehr einseitig. Der Sieg für den Primus der Liga hätte sogar höher ausfallen können. Unter anderem verschoss Eric Beyer-Franzen, der Esenshamm aus beruflichen Gründen nach dieser Saison verlassen wird, einen Foulelfmeter (86.). SRE-Spieler Yasin Kapakli schimpfte über zwei nicht gegebene Tore im ersten Durchgang: „Der ESV stand in einer Szene doch mit zwei Feldspielern auf der Torlinie. Dennoch wurde auf Abseits entschieden.“

Sascha Schwarze trainiert mit Bünyamin Kapakli die Schwarz-Roten – sein Kommentar zum Spiel: „Wir haben zunehmend die Handbremse gezogen. Wir hätten viel höher gewinnen müssen.“ Chancen des ESV für ein wenig Ergebniskosmetik hatte er nicht gesehen. Damit lag er allerdings nicht ganz richtig, denn Nico Fink ließ in der Schlussphase eine Großchance aus.

ESV-Trainer Thorsten Rohde sprach von einem verdienten Esenshammer Sieg. „Uns fehlten die Mittel, um entscheidend dagegenzuhalten.“ Dabei erwähnte er wieder große Personalprobleme: „Uns fehlten gleich elf Akteure, auf die ich zu Beginn der Serie noch zurückgreifen konnte.“

Unter anderem war Dominik Schwarting während der Winterpause vom ESV nach Esenshamm gewechselt. Der torgefährliche Stürmer hätte gern gegen seinen alten Verein getroffen. Das gelang ihm als Außenstürmer trotz guter Ansätze jedoch nicht. Beim ESV verdiente sich Torhüter Christoph Müller Bestnoten, denn er wurde von den Gästen regelrecht warm geschossen. Seine größte Tat war der gehaltene Foulelfmeter.

Schon am Dienstag geht der ESV wieder auf Punktejagd: Um 20 Uhr erwartet er die SG Elmendorf/Gristede. Esenshamm spielt am Mittwoch um 15 Uhr daheim gegen den FC RW Sande.

Tore: 0:1 B. Kapakli (5.), 0:2, 0:3 Cakoli (15., 50.), 0:4 B. Kapakli (65.)

ESV: Müller - O. Drieling, Sulayman, Lotz, Rimkus (61. Fink), Cordes, I. Fadi, J. Drieling, Will, Speckels, Menzel.

SRE: Kolmajer - S. Schwarze, Weber (65. Yagiz),Cakoli (62. Yildirim), Tavan, B. Kapakli, S. Ibrahim, Y. Kapakli (70. Yildirim), Schwarting, Cichon, Beyer-Franzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.