• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: ESV gewinnt Nordenhamer Derby

17.08.2018

Nordenham Torreiches  Stadtderby: Die Kreisliga-Fußballer des 1. FC Nordenham haben am Donnerstagabend das Heimspiel gegen den ESV Nordenham mit 2:4 (2:2) verloren. Fabian Plate bereitete zwei Treffer vor und erzielte ein Tor selbst.

FCN-Aushilfsspieler Olek Cebulski hatte vor der Partie auf einen 3:1-Sieg seiner Mannschaft getippt, „weil wir mehr Talent haben“, sagte er. Aber es kam anders.

In den ersten zehn Minuten bestimmte der FCN die Partie. Schon in der zweiten Minute erzielte Daniel Krecker nach einem Querpass das 1:0 für die Gastgeber. Anschließend dominierte der FCN, nutzte seine Chancen aber nicht. Das rächte sich früh: In der zehnten Minuten glich Jan Drieling mit einem Schlenzer aus 18 Metern aus. „Das war ein Traumtor“, meinte sein Vater Karl-Heinz Drieling, der zugleich Torwarttrainer beim Stadt- und Ligarivalen SR Esenshamm ist. Sekunden später verpasste sein Sprössling die Chance zum 2:1.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Führungstreffer der Gäste fiel aber in der 15. Minute: Jan Cordes hatte eine Ecke Fabian Plates eingenickt. Dann gab es nur noch zwei aufregende Szenen in der ersten Hälfte einer Partie auf schwachem Niveau: In der 29. Minute schoss Krecker mit einem 18-Meter-Schuss das 2:2, und kurz vor der Pause vergab sein Teamkollege Suayb Gürbüz eine große Chance aus kurzer Distanz (45.), während kurz nach der Pause in Person von Jan-Luca Hedemann der nächste FCN-Spieler eine Chance ausließ.

Der ESV machte es besser: Das 3:2 für die Gäste in der 49. Minute glich dem 2:1: Wieder hatte Cordes eine Ecke Plates eingeköpft. In der 62. Minute traf Plate dann selbst – mit einem Freistoß aus 25 Metern, wohingegen Hedemann in der 74. Minute mit einem Distanzschuss nur den Pfosten des ESV-Tores traf. Anschließend wurde es zwar noch mal ein wenig hitzig. Aber es blieb beim 4:2 für die Gäste.

„Das war zwar keine fußballerische Offenbarung, aber die Leidenschaft war da“, sagte ESV-Coach Thorsten Rohde. FCN-Trainer Mario Heinecke meinte: „Wir hatten zwar unsere Chancen, aber der letzte Wille hat gefehlt.“

Tore: 1:0 Krecker (2.), 1:1 Jan Drieling (10.), 1:2 Cordes (15.), 2:2 Krecker (29.), 2:3 Cordes (49.), 2:4 Plate (62.).

FCN: Bischoff - Bruns (60 Hohn), Weers, Hedemann, Dilbaz, Ibrahim, Acar, Ölrichs, Gürbüz (68. Hamijou), Krecker, Bremer.

ESV: Strahlmann - Schwarze, Rimkus (90. Scholz), Cordes (67. Will), Köhler, Drieling, Speckels (46. Schwarting), Plate, Müller (74. Lotz), Yannik Rebehn, Jean-Claude Rebehn.


  Mehr Bilder     www.nwzonline.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.