• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: ESV kassiert sieben Gegentore und steigt ab

20.05.2019

Nordenham Die Fußballer des ESV Nordenham spielen in der kommenden Saison in der 1. Kreisklasse. Nach der 0:7 (0:1)-Auswärtsniederlage am Samstag beim TuS Lehmden steht der Abstieg aus der Kreisliga fest. Trainer Thorsten Rohde trug es mit Fassung. Schließlich war seine Elf ersatzgeschwächt angereist. „Es standen nur sechs Spieler der Ersten im Kader. Wir mussten das Team mit Spielern aus der Zweiten und Dritten auffüllen.“

Und unter diesen Voraussetzungen habe sich sein Team gar nicht mal schlecht verkauft. „Alle waren bemüht. Und in der ersten Halbzeit haben wir sogar gut verteidigt“, meinte er. „Lehmden hat sich richtig schwer getan.“ Dagegen habe sein Team im Spiel nach vorne oftmals überhastet gehandelt. Zur Pause lag es nur 0:1 hinten. Noch war alles im Lot.

Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff bot sich Jan Cordes sogar die große Chance zum Ausgleich in einer laut Rohde superfairen Partie. „Jan ist alleine auf Lehmdens Tor zugelaufen, hat dann aber einen Kubikmeter Rasen weggetreten, statt den Ball ins Tor zu schießen“, sagte Rohde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kurz darauf fiel die Entscheidung. Ein Spieler der Gastgeber schoss Nils Rimkus im Strafraum den Ball an die Hand – Elfmeter für Lehmden. Zu allem Überfluss sah Rimkus auch noch die Gelb-Rote Karte. Nils Geveshausen verwandelte den Strafstoß (53.).

„Anschließend sind wir eingebrochen“, sagte Rohde. „Da war nichts mehr drin – auch weil Lehmden einfach zu stark war“, sagte er, stellte aber klar, dass er nichts beschönigen wolle. „In der zweiten Halbzeit waren wir einfach schlecht.“ Allerdings wollte er seiner zusammengewürfelten Elf keinen Vorwurf machen. „Aber ich bin mir sicher, dass wir Lehmden wie beim 3:1-Sieg im Hinspiel wieder hätten ärgern können, wenn mehr Stammspieler dabei gewesen wären.“

Tore: 1:0 Fynn Busch-Schweers (24.), 2:0 Nils Geveshausen (53., Handelfmeter), 3:0 Stefan Ratjen (56.), 4:0, 5:0 Dennis Jöstingmeier (68., 76.), 6:0 Jahnu Wolf (79.), 7:0 Jörn Jürgens (84.).

ESV: Ahlers - Ole Drieling, Naundorf, Will, Rimkus, Cordes (86. Lösekann), Lotz, Jan Drieling (40. Buschmann), Ostendorf, Platze, Fink (60. Friedrich).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.